Partnersuche mit 50 Jahren im Internet?

Gibt es hier wen, der wen kennt, der im Internet mit einem Alter von 50 Jahren noch eine Partnerin im Internet kennengelernt hat? Es gibt ja einige bekannte Anbieter aus dem Fernsehen, haben da auch ältere Herren eine Chance oder werden junge Männer bevorzugt behandelt?

Bin auf jeden Fall noch fit, unternehmuenslstig und auch kein hässlicher Kerl.

Tipps und Erfahrungen sind willkommen!

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Lieber Fragensteller,

    mit dem Thema habe ich mich auch mal auseinander gesetzt, es gibt zahlreiche Anbieter im großen Internet.

    Ich selbst habe meinen Lebensgefährten bei Parship.de kennengelernt. Siehe hier: http://www.parship.de/themen/p.....-ab-50.htm

    Es gibt auch kostenlose Portale wie Finya, Badoo usw. doch meiner Meinung nach war es für mein Alter nicht die richtige Zielgruppe. Ansonsten ist mir auch E-Darling aus dem Fernsehen bekannt.

    Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche, von heute auf Morgen geht’s nicht, aber mit etwas Geduld wirst du sicher glücklich werden!

  2. Partnersuche Ãœ-50 im Internet ist überhaupt nicht selten, so weit ich das mitbekomme. Die Mutter meiner Freundin hat auch im Internet einen neuen Lebensgefährten kennen gelernt. Und alle haben im Internet die selben Chancen. Klar: Manche suchen Leute die Mitte 20 sind, andere suchen Partner, die über 60 sind. Wenn du einfach ehrlich und sympathisch dein Profil etc. gestaltest, dann dürfte das Kennenlernen keine unüberwindbare Aufgabe darstllen.

  3. Klar, die Chancen stehen ganz gut. Es gibt ja viele geschiedenen Leute, die auf Partnersuche sind. Kommt auch schon mal vor, dass frühzeitig verwitwete Menschen einen neuen Partner über das Internet suchen. Doch wie immer ist bei Internetbekanntschaften Vorsicht geboten. Meine Mutter ist im Alter von 50 einem Schwindler auf den Leim gegangen. Die beiden haben sich über ein Partnerportal kennengelernt, irgendwas mit Cafe im Namen, er gab vor, Ingenieur bei der Lufthansa zu sein und oft auf Reisen, dabei hatte er zu Hause eine Frau, die Nachtschwester war. So wartete er immer, bis seine Frau auf die Arbeit ging und dann ging er zu meiner Mutter. Er konnte sein Lügengeflecht ganze 5 Monate aufrechterhalten, bis irgendwann seine Tochter bei meiner Mutter angerufen hat und sie aufklärte. Beide waren sehr überrascht und enttäuscht…
    Also, Vorsicht!

Schreibe einen Kommentar