Hausfinanzierung?

Ich möchte mir eine „gebrauchte“ Immobilie zulegen. Der Preis für das Haus und das Grundstück steht so gut wie fest. Aber es muss einiges am Gebäude gemacht werden, Fenster, Fußboden, Putz etc.

Finanzieren die Banken nur die Summe für Haus, Grundstück und Nebenkosten (Notar, Steuern) oder kann man auch mehr Geld für die Modernisierung leihen? Welche Bank hat für Kredite momentan die niedrigsten Zinsen? Oder geht man besser zu einem Finanzdienstleister? Gibt es eigentlich Förderungen für energiesparende Fenster und Heizung?

Ich bin für jeden Tipp dankbar :)

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Die Finanzierung kann alle Kosten beinhalten. Alles, was den Wert einer Immobilie ausmacht, hilft. Also auch Renovierungen, Sanierungen, etc. Tapeten und Wandfarben dagegen nicht wirklich, weil dass jeder Besitzer/Mieter zu individuell regelt. Erwerbsnebenkosten können auch finanziert werden, wenn die Bonität entsprechend gut ist.

    Es gibt Förderdarlehen nur für den Kauf eines selbstgenutzten Hauses. Und es gibt zusätzlich noch Darlehen für energetische Maßnahmen. Deren Konditionen sind teils sehr günstig. Die aktuellen Konditionen für Annuitätendarlehen liegen je nach Zinsfestschreibung und Beleihungsauslauf zwischen 2,25 und 4,2 Prozent effektiv.

    Eine FinanzierungsBERATUNG gibt es fast nie, weil es alles Verkäufer sind. Banken, Bausparkassen, Versicherungen, Finanzvermittler leben vom Verkauf der Finanzprodukte. Man wird die Vorteile preisen, die Nachteile verschweigen. Aussage eines mir bekannten Bausparkassenvertreters: Es gibt schlechteres, also ist mein gut. Mit dieser Logik zahlt man als Verbraucher kräftig drauf. Alle wollen nur Ihr Bestes – Ihr Geld.

  2. Hallo,

    jede Bank, die du aufsuchst wird selbstverständlich versuchen, dir einen Kredit zu vermitteln, statt dich unabhängig und transparent zu beraten. Ich kann dir nur eine selbstständige Suche nach dem für dich günstigsten Kredit raten, da kannst du wenigstens sichergehen, nicht über den Tisch gezogen zu werden. Auf http://www.kleinkredite.net/ findest du einen sehr guten und kostenlosen Kreditvergleich und eine chronologische Auflistung der preiswertesten Finanzdienstleister.

    Viel Erfolg fürs neue Haus.

  3. Hey, was die Zinsen angeht kann ich dir auch kredittestsieger.org empfehlen. Dort kannst du die Kredite vergleichen und hast auch einen Zinsrechner dabei. Falls du dann mehrere Informationen brauchst, kannst du dich ja an die Bank wenden, denn die kann dir dann bestimmt deine Fragen beantworten:)

Schreibe einen Kommentar