Welchen Beruf nützt jemanden in New York City am besten?

Hallo liebes fragr. Team!
ÃŒch bin 15 Jahre alt, und meine Frage ist: Welchen Beruf nützt jemanden in New York City am besten?

Ich mache bald meinen Schulabschluss. Habe den erweiterten im Auge.
Also ich möchte nach meiner Ausbildung nach Manhattan ziehen, sie denken sich sicher „kleiner teenager und träumt nur“ aber ich bin anders, ich habe dieses feste Ziel. Habe mich schon über alles schlau gemacht. Als Ausbildungsplatz hatte ich in Gedanken Kaufmann in Versicherung & Finanzen und Kaufmann im Einzelhandel. Diese Gebiete interssieren mich sehr, und ein pluspunkt ist natürlich die gute Bezahlung, da habe ich mich natürlich auch schlau gemacht! Da ich ja in meiner Ausbildung bei meinen Eltern leben werde, brauche ich natürlich keine Miete bezahlen. Das Geld was ich jeden Monat erhalte lege ich daher zur Seite.
Nach 3 Jahren habe ich (wenn ich Kaufmann in Versicherungen & Finanzen mache ca. 30.000 Euro) – als Kaufmann im Einzelhandel (25.000 Euro) natürlich ist es unterschiedlich, aber das ist der Standard. Habe eine Seite wo alles aufgelistet wird (Quelle leidert nicht mehr gefunden). Ich würde mich dann hier in Deutschland nach einer Wohnung umsehen (internet). Kurz vor dem Ende meiner Ausbildung werde ich ein Visum beantragen, sodass ich mich 3 Monate in den USA aufhalten darf. Wenn ich einen festen Wohnsitz & eine Arbeitsstelle habe, krieg ich sicher einen Pass (wurde mir gesagt).

Jetzt komm ich mal zum Thema, die Arbeit. Mich interssieren beide Ausbildungsstellen, die Bezahlung ist auch gut, nur das wichtigste ist .. Was eignet sich besser in Manhattan? Kann ich gut verdienen wenn ich Einzelhandel mache oder Versicherung?

würde mich über eine hilfreiche antwort freuen.
Mit freundlichen Grüßen

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hey,

    dein Vorhaben klingt soweit ja ganz nett, aber wie sicher ist die Quelle die dir das mit dem Pass verraten hat?
    Soweit mir bekannt hast du als Ausländer lediglich eine Chance an einen Job in den USA zu kommen sofern nicht genügend ausgebildete Amerikaner vor Ort sind die eingestellt werden könnten.
    Hätte da allerdings die Anmerkung zu machen dass Greencards in die USA (so glaube ich) bei einem Preis von 10.000 liegen, vielleicht wäre das also eine Variante für dich.

Schreibe einen Kommentar