12 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Nein. Man kann nicht alles verbieten was einem nicht passt, man muss sich damit auseinandersetzen. Die grossen Parteien sollten die NPD-Wähler mit demokratischen Mitteln zurückgewinnen. Dann erledigt sich das Problen NPD von selbst – keine Wähler, keine Daseinsberechtigung.

  2. Wenn man die NPD verbietet arbeitet man ja praktisch mit den Methoden der NPD. Alles was nicht passt wird verboten. Folglich keine Demokratie mehr …

  3. Alles, was gegen deutsches Recht und Gesetz verstößt, gehört verboten. Wer öffentlich den deutschen Rechtsstaat abschaffen will, richtet sich eindeutig gegen das Grundgesetz. Also, auf alle Fälle verbieten!

  4. ich finde die NPD müste Verboten weden weil wenn es sie nicht mer gibt würde es bestimt das Ferschismus nicht mer geben. Ich finde es einfach scheiße wenn die NPD noch weiterhin Erlaupt würd denn hat das balt ein ende mit denn Faschismus ich bin swar ein punker aber ich finde es einfach elendich wie dich menschen miteinander umgehen!!

    Geschrieben Gandalf am 17.05.07 um 16:06

    eins werden sie wisen müsen solange es Das Ferschismus gibt gibt es auch uns ( PUNKER)

    weil Ferschismus keine meinung ist sondern ein Verbrechen

  5. das Ferschismus mun mann fer biten könen wer die NPD welt der ist ein Fascho für mich wenn ihr wüstet wie file mennschen sterben musten unschulde mennschen sterben ich finde Faschismus Scheiße deshalb ist Faschismus keine meinund sonder ein ferbrechen so vile zu dem Tema von Gandalf

  6. meiner meinung nach muss der staat, bei einer derartigen gefährdung der demokratie, wie sie hier von der npd ausgeht tätig werden und regulierend eingreifen. es ist doch wohl ein witz, wenn das einzige gegenargument die einschränkung der meinungsfreiheit bleibt, wenn die bestrebungen der npd auf einen nichtdemokratischen staat abzielen.
    desweiteren ist für mich unverständlich, wie eine auf gewalt und hass basierende gruppierung durch steuergelder finaziert werden kann und sich dann noch widersacher in einem verbotsverfahren finden.

    die npd arbeitet an vielen unsichtbaren stellen, um den rechtsstaat zu untergraben. sie versuchen durch eindeutige stellungnahmen zu „allgemeinen feindbildern“ (wie george bush) sympatien zu erlangen und sich als „nicht- fanatisch“ darzustellen, um den weg in die mitte der gesellschaft zu finden.

    DAS DÜRFEN WIR NICHT ZULASSEN!!! ZIVILCOURAGE UND AUFKLÄRUNG SIND IN DIESEN TAGEN WICHTIGER DENN JE!!!

    DENN TROTZ DER TEILWEISEN STAGNATION VON WIRTSCHAFT UND ARBEITSPLÄTZEN IST DIE DEMOKRATIE DIE BESTMÖGLICHE STAATSFORM!

    VERGESSEN SOLLTE MAN DESWEITEREN NICHT, DASS DEM DEMOGRAPISCHEN WANDEL DEUTSCHLANDS NUR IN FORM VON ZUWANDERUNG ENTGEGENGEWIRKT WERDEN KANN.
    DEUTSCHLAND IST UND MUSS EIN ZUWANDERUNGSLAND BLEIBEN!!!

  7. Ich finde es nicht das die NPD verboten werden söllte,weil es leider traurig aber wahr ist das die Gedanken der Faschisten weiter existieren und es nur eine Frage der Zeit ist bis sie zu anderen rechten Parteien wie die Republikaner oder DUP gehen und das würe bedeuten das diese Parteien dann umso mehr in den Landtagen oder Bundestagen zu bestimmen haben. Ich finde das man die Leute einfach mal aufklären söllte was sie da machen aber ich glaube dafür ist es jetzt auch zu spät=(

  8. Verfassungsrechtlich gesehen sollte die NPD nicht länger existieren dürfen. Natürlich kann man in einem Rechtsstaat wie Deutschland nicht einfach eine Partei verbieten, obwohl jeder erkennen kann, dass sie verfassungsfeindliche Inhalte vertritt. Dies würde gegen die politische Meinungsfreiheit, die im Grundgesetz fest verankert ist, sprechen. Würde die rechtsradikale NPD verboten werden, so wäre zwar die äußere Organisation zerstört, der Grundgedanke dieser Menschen jedoch würde weiterbestehen. Die NPD würde zur Untergrundorganisation werden, und ihre Ideale von dort aus vertreten und wahrscheinlich noch gewaltsamer durchsetzen. Ein besserer Weg als das radikale Verbot, wäre die Prävention und Aufklärung in Gebieten, in denen Rechtsradikalität und Faschismus häufig auftreten, um Jugendliche davor zu bewahren, in Gruppen der NPD einzutreten und diese zu unterstützen.
    Man muss die Wurzel der Fremdenfeindlichkeit zeirstören und kann nicht nur durch ein einfaches Verbot den Schein erwecken, alle rechtsradikalen Meinungen und Gruppen beseitigt zu haben.

Schreibe einen Kommentar