1 thought on “stimmt es, das sich psychopharmaka und milch nicht vertragen?”

  1. Klares JEIN. Aufnahme kann durch Milchprodukte verringert werden. Kommt aber auf das Medikament an. Im Beipackzettel / Pat.information nachlesen. Es gibt mehrere unterschiedliche Wirkklassen.
    Nur zeitlich begrenzt unter Aufsicht (Arzt und auch Freundeskreis) einnehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.