9 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Weil Opera

    -direkte BitTorrent Unterstützung bietet, d. h. dass du per Opera Torrents runterladen kannst.

    -eine Tabvorschau bietet in der du die Seite als kleines Bild siehst.

    -verschiedene Widgets unterstützt

    Das sind die Punkte die mir spontan einfallen. Wahrscheinlich exitieren noch andere. . .

  2. … weil wir u.a. dazu beitragen können, daß die "erdrückende" Monopolstellung des Browsers von "BillyBoy" langsam, aber sicher minimiert wird.

    Eine der nächsten Fragen sollte lauten: "Warum sollte ich "FireFox" statt xyz verwenden?"

    Vorab schon eine Antwort (es gibt deren noch sehr, sehr viele …):

    Direkter Datentransport mit Icon-Click nach "MyInfo" und "Evernote" …

    MyInfo: http://www.milenix.com/

    EverNote: http://www.evernote.com/en/ (u.a. Freeware)

    Gutes Browsen !

  3. @Christoph: sind MyInfo und Evernote Firefox-Plugins?

    @all: stellt Opera die Webseiten besser dar, oder sind keine Unterschiede zu Firefox bzw. IE sichtbar?

  4. @boerge30: Was genau meinst du mit "besser darstellen"?

    Opera stellt Webseiten W3C konform dar. Das heißt, dass HTML, XHTML und CSS Spezifikationen eingehalten werden.

    Opera ist meines Wissens nach, auch ein Browser der den Acid2 Test besteht.

    Weiterer Vorteil von Opera:

    -größere Surfsicherheit(durch weniger bekannte Sicherheitslücken)

    Je mehr Leute eine Anwendung benutzen, desto größer wird der Angriff seitens Hacker.

  5. @Boerge30

    Es sind eigenständige Programme.

    Mit einem "Steck-Rein"-Zusatz des jeweiligen Programmes (Integration in die Firefox-Leiste) können Internetseiten, Ausschnitte davon, Schnipsel u.ä. direkt übergeben werden. … in etwa 1:1-Qualität !

  6. @Boerge30

    Es sind eigenständige Programme.

    Mit einem “Steck-Rein”-Zusatz …

    Ergänzung: Auch die Integration in "Thunderbird" klappt prima !

    Beides mal ausprobieren und Lust bekommen … !

  7. – weil es keinen anderen Browser gibt, bei dem man auch nur annähernd gleich schnell in der Seiten-Historie vor-und zurückgehen und geschlossene Seiten wieder aufrufen kann

    – weil es keinen anderen Browser gibt, der einen Zoomfaktor von 10% bis 1000% bietet, der die ganze Seite skaliert, inklusive Bildern(!), und nicht nur eine billige Schriftgrößen-Verstellung

    – weil das mail-Programm bei Opera integriert ist

    – weil Opera am schnellsten Neuerungen einführt, wie z.B. die Tabs, die von den Microschrott-Pennern erst nach Jahren eingeführt wird

Schreibe einen Kommentar