Wenn Chris Benoit wirklich tot ist warum ist er dann beim Royle Rumble 2007 dabei?

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Royle Rumble … geile Aktion ;-)

    Der Royal Rumble 2007 fand am 28. Januar 2007 in San Antonio (Texas) statt.

    Chris Benoit ist am 24. Juni 2007 gestorben.

    Fällt Dir was auf? Richtig! Chris Benoit lebte zu diesem Zeitpunkt noch.

  2. oh man!
    ist er da wirklich mit bei habs nicht gesehen!
    wenn das so ist,dass er noch lebt dann hätte er auch offiziel abtreten können und nicht auf so eine art!
    aber wenn er noch am leben ist dann müsste es ja auch noch beweise geben das er das ist weil ich meine sein sohn muss ja auch zur schule etc.
    naja wenn es trotzdem so sein sollte das er tot ist dann sag ich REST IN PEACE!(da ich nciht glaube das er seien familie getötet hat)

    Gruß lilli

  3. natürlich ist er tot!!! gab doch sogar nen polizeibericht und die können ja nicht alles fältschen nur ums realistischer zu gestalten!!!also ihr könnt ja glauben,was ihr wollt,aber es wäre den fans gegenüber respektlos einfach allen ins gesicht zu lügen und außerdem gefährlich für die wwe,denn wenn er wirklich noch lebt und das ans tageslicht kommt dürfte das viele fans kosten!

  4. ja chris ist in echt tot den im polizei bericht wurde auch dass haus von vorne bis hinten gespert.und im royal rumble 07 hatt er schonn nicht mehr mit gemacht und ich glaube auch dass der polizei bericht kein joke war!

Schreibe einen Kommentar