Centralway Numbrs – Geschäftsmodell?

Centralway Numbrs – Wie verdienen die Geld?

Ich finde die App Centralway Numbrs (centralway.com) schon sehr cool. Sie ist wirklich sehr übersichtlich aufgebaut und in meinen Augen total selbsterklärend. Aber irgendwie scheue ich eine dauerhafte Nutzung. Mich macht total stutzig, dass Centralway Numbrs komplett kostenlos ist. Keine Gebühren, keine Abos, nix.

Welches Geschäftsmodell steckt hinter Centralway Numbrs? Wie wollen die mit einer kostenlosen App für Online Banking Geld verdienen?

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das Schweizer Banking Taschenmesser ist „well funded“ und will wohl erst mal Kunden gewinnen. Später wird oder will man dann kostenpflichtige Dienste anbieten.

    Centralway Numbrs wird niemals deine persönlichen Daten verkaufen oder mit Dritten teilen. Dank Investitionen u.a. von Centralway und ProSiebenSat.1 können wir uns voll und ganz auf die Weiterentwicklung der App konzentrieren. In Zukunft werden wir kostenpflichtige Zusatzdienste anbieten, wie z.B. die Implementierung verschiedener Zahlungsmethoden, Aufzeigen von Sparmöglichkeiten oder erweiterte Analysen deiner Ausgaben …

    Quelle: https://www.centralway.com/de/security

    Klingt für mich schlüssig.

  2. Da geb ich boerge vollkommen Recht. Das ist nicht nur schlüssig sondern eigentlich auch kaum noch anders möglich. Andere machen es ja vor. Nimm einfach Google. Als Suchmaschine natürlich kostenlos. Aber macht Milliarden Gewinne mit den Zusatzangeboten. Ist einfach ein gutes Geschäftsmodell, denn wenn man als Kunde das eine hat und zufrieden ist, dann nimmt man eben auch ein paar andere Sachen mit. Schon aus Bequemlichkeit.

Schreibe einen Kommentar