Obstruktive Schlafapnoe?

Ich bekomme eigentlich ausreichend Schlaf, so 8 Stunden am Tag mindestens. Trotzdem fühle ich mich immer total schlapp. Meine Freundin sagt auch, dass ich total unruhig schlafe. Sie meint, dass ich an der Schlafkrankheit („Obstruktive Schlafapnoe“) leide. Könnte das sein?

Welcher Arzt behandelt so etwas bzw. kann oder darf in ein „Schlaflabor“ überweisen? Reicht da der Gang zum Hausarzt? Ãœbernehmen alle gesetzlichen Krankenkassen die Behandlung? Wie sieht die Lösung des Problems aus?

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich würde jetzt einfach mal sagen geh erstmal zu deinem Hausarzt. Der wird auf jeden Fall wissen zu welchem Arzt er dich überweisen sollte.
    Ich denke auch es gibt viele Gründe für schlechten schlaf nicht nur die eine von Dir genannte Schlafkrankheit. Darum solltest du dich vielleicht nich zu sehr darauf versteifen und vielleicht auch Dinge wie eine neue Matraze oder ähnliches in Erwägung ziehen.

  2. Würde jetzt auch nicht direkt von einer Krankheit ausgehen. Treibst du viel Sport? Schläfst du durch oder wachst du nachts auf? Sind alles so Faktoren, die man erst mal abklappern sollte…

Schreibe einen Kommentar