4 Antworten

  • Ich hole das Wasser aus ca. 12 m Tiefe nach oben, Funktioniert mit einem normalen „Hauswasserwerk“ (1100 Watt) tadellos.

    Stärkere Pumpen dürften auch noch aus grösserer Tiefe Wasser ziehen.

  • Ich denke wen man Öl aus 5000m Tiefefördern kann geht das mit wasser bestimmt auch! Wen´s den da unten noch welches giebt, das ne andere Frage?

  • Es ist richtig, dass Flüssigkeiten aus großen Tiefen gefördert werden können, wenn diese unter Druck stehen. Eine drucklose Flüssigkeit kann theoretisch bei 1013 mbar und einem Wirkungsgrad der Pumpe von 1, 10 Meter ANGESAUGT werden. Wenn ich eine Pumpe in 5000 m Tiefe einbaue, die in er Lage ist mit einem Wirkungsgrad von 1 ( gibt es nicht) 500 bar zu drücken, dann wird die Flüssigkeit gefördert werden können. Sollte das Medium unter einem Druck von 500 bar stehen, würde bei einer Öffnung zur Erdoberfläche die Flüssigkeit selbständig aus 5000 m Tiefe emporsteigen, wenn keine Reibung vorhanden ist.

    Als Fausformel kann für das Ansaugen der Umgebungsdruck mal 10 in Metern angenommen werden ( bei einem Wirkungsgrad von 1. Eine größere Höhe ist nicht erreichbar, da nur ein Vakuum ( Nulldruck) und kein negativer Druck erzeugt werden kann.

Antwort schreiben