Deutschland Essen und Trinken

Wie kommen die ganzen Dönerläden an pfandfreie Dosen?

In fast allen Dönerläden die ich kenne gibt es Coladosen ohne Pfand. Sie sind aber trotzdem in Deutschland hergestellt
und auch noch haltbar. Woher kommen diese Dosen? Es ist doch schon lange in Deutschland nicht mehr erlaubt
Getränkedosen ohne Pfand zu verkaufen oder???

9 Antworten

  • Oder die Produkte sind über 50% Molkeerzeugnisse. Ab 50% Molkeerzeugnis fällt der Pfand weg.

    Gutes Beispiel dafür ist Tedi mit seinen Energydrinks mit dem Namen Action.

    Diese enthalten ob in der Dose, oder auch in der Flasche über 50% Molkeerzeugnisanteil und haben somit keinen Pfand ;)

    0
    0
  • Diese Dosen zu bekommen ist kein Problem, aber ist es auch legal sie pfandfrei an einem Imbiss dem Endkunden zu verkaufen? Umgeht man nicht damit das Gesetz vom Dosenpfand?

    0
    0
  • wisst ihr ehrlich nicht woher man sie kriegt ich hol mir immer 3 kisten a 24 dosen pfandfrei die kriegt man meistens beim araber die haben immer son lager in dortmund und gelsenkirchen geht dorthin und kauft euch paar kisten fanta sprite gibt es auchh was ihr wollt

    0
    0
  • Hi,

    diese pfandfreien Dosen werden im Ausland bzw. in Deutschland für den Export produziert und sind gedacht für Länder ohne Pfandsystem.

    Jedoch wie so oft ist es das illegale Treiben einzelner die das in Deutschland abdecken.

    Die Dönerbuden bekommen die gleiche Qualität und das gleiche Produkt wie überall auf der Welt.

    0
    0
  • Ich hab mal gehört, dass das Bestände sind, die eigentlich für den Vertrieb an die Bundeswehr gedacht waren. Wie die abgezweigt werden können, kann ich dir aber leider auch nicht sagen.

    0
    0

Antwort schreiben