fuehrerscheincheck
Computer und Internet

Wer ist noch auf fuehrerscheincheck.com reingefallen?

02.05.2017

Ich habe vor kurzem eine Mail an die Verbraucherzentrale zum Thema „fuehrerscheincheck“ geschrieben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

in unserem Frage-Antwort-Portal ist folgende Frage aufgelaufen: „Wer ist noch auf fuehrerscheincheck.com reingefallen?“

Bisher sind ca. 80 Antworten gegeben worden, die mehr oder weniger hilfreich für den Umgang mit dem Sachverhalt „führerscheincheck“ sind.
Fast alle sind verunsichert und wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen.

Vielleicht könnten Sie direkt bei fragr.de oder via Mail an mich ein paar richtungsweisende Hinweise geben, wie man mit den Rechnungen der “ Interserv AG FZE“ umgehen kann bzw. sollte.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüsse

Björn Koblow

Heute bekam ich eine Antwort, die ich Euch natürlich nicht vorenthalten will:

Sehr geehrter Herr Koblow,

vielen Dank für Ihre Zuschrift. Wir bitten um Verständnis, dass wir auf Grund der Vielzahl der hier eingehenden Anfragen mit diesem Formschreiben antworten.

Es ist für unsere Arbeit äußerst wichtig, über Unregelmäßigkeiten bzw. Geschäftspraktiken zum Nachteil der Verbraucher frühzeitig Kenntnis zu erhalten.

Die von Ihnen geschilderte Problematik ist uns aufgrund einer Vielzahl ähnlich gelagerter Verbraucherbeschwerden hinlänglich bekannt. Seit geraumer Zeit gehen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten gegen wettbewerbswidrige Angebote im Internet vor. Möglicherweise haben wir gegen den von Ihnen genannten Anbieter bereits ein Abmahnverfahren hinsichtlich der irreführenden Gestaltung der Website eingeleitet oder ein solches ist in Vorbereitung.

Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass die unsererseits gegen den verantwortlichen Anbieter der Website eingeleiteten rechtlichen Schritte keine direkten Auswirkungen auf das Rechtsverhältnis zwischen den verantwortlichen Anbietern und Ihnen haben. Unser Ziel kann es nur sein, die wettbewerbswidrige Irreführung der Verbraucher zukünftig zu verhindern und diese vor finanziellen Schäden zu bewahren.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband ist jedoch satzungsgemäß nicht befugt, individuelle Rechtsberatung/-besorgung durchzuführen. Hinsichtlich der Beratung in Ihrem Einzelfall könnten Sie sich an die zuständige Verbraucherzentrale in Deutschland wenden. Informationen zur Beratung der Verbraucherzentralen erhalten Sie über die jeweiligen Homepages, zu denen Sie über den Link www.verbraucherzentrale.info gelangen.

Die Verbraucherzentrale NRW bietet darüber hinaus zur Information ein kostenloses Faltblatt „Erst durchblicken – dann anklicken“ zum download an:

Musterbriefe zum Einspruch gegen Rechnungen und Mahnungen bietet u.a. die Verbraucherzentrale Bayern kostenlos zum Download unter folgendem Link an:

Um vor weiteren Kostenfallen gefeit zu sein, empfehlen wir zudem einen Blick auf die aktuelle Ãœbersicht unserer Verfahren zum Thema. Diese erreichen Sie über folgenden Link:

http://www.vzbv.de/go/dokumente/568/1/3/index.html

Zur Kenntnisnahme weisen wir zudem auf ein rechtskräftiges Urteil des Amtsgerichts München vom 16.01.2007 (Az. : 161 C 23695) hin. Das Gericht hat im konkreten Fall einen wirksamen Vertragsschluss verneint. Genaueres können Sie der entsprechenden Presseerklärung vom 19.02.2007 unter

www.ag-m.bayern.de

entnehmen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass sich diese Entscheidung nicht pauschal auf alle (vermeintlichen) Kostenfallen übertragen lässt.

Mit freundlichen Grüßen
Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. (vzbv)
i.A.

Pra. R. Martens
Ref. Rechtsdurchsetzung FB Wirtschaftsfragen
Tel. 030 25 800-109 Fax -118

Wer ist noch auf fuehrerscheincheck.com reingefallen?

5 (100%) 3 Bewertungen



805 thoughts on “Wer ist noch auf fuehrerscheincheck.com reingefallen?”

  1. 0
    0

    meldet euch unbedingt bei den Banken! Das eine HypoVereinsbank Konto giebt es schon nichtmehr.

    jeder der ein Standardschreiben haben will sollte sich bei mir melden.

    Gruß
    anonym
    @Thorsten : Danke für deine Mühen!

  2. 0
    0

    Hallo Sylvi,
    Du hast in deinem Beitrag die Deutsche Inkassostelle genannt. Ich kann dir mitteilen, dass das die gleiche fingierte Firma ist wie bei Lebensprognose.com; möglicherweise kommt auch noch ein Schreiben von einem angeblichen Rechtsanwalt namens Gels. Auch den gibt es weder im Telefonbuch noch bei der Anwaltskammer. Du siehst also, die ganze Sache ist ein einziges Luftschloss. Also, keine Sorgen machen, und ordentlich mit Worten draufhauen.

  3. 0
    0

    Juhu,

    gehöre auch zum Club der Verarschten hier -.- leider!
    Habe nie im Leben gedacht, dass es sooooo viele erwischt hat, hab gedacht ich bin die einzig Blöde^^.
    Aber das wir von diesem Scheißverein nicht mal das Erste-Hilfe-Set bekommen haben find ich schon krass, deswegen hab ich überhaupt mitgemacht. Habe die Email von denen gleich zwei Tage nachdem ich mit meinem Führerschein angefangen habe bekommen und war voll verblendet. Dachte das hätte irgendwas damit zu tun (doof). Nun ja, habe wie alle hier ne Rechnung ne Mahnung und ein Inkassoschreiben bekommen. Mal gucke was als nächstes kommt. Aber ich mach mir da keinen Kopf mehr. Sollen se machen was se wollen. Mein Geld bleibt auch meins.

    Cya Leutz

  4. 0
    0

    Das lustigste an diesem Inkasso-Schreiben ist ja, daß die von einem wieder verlangen sich einzuloggen, um festzustellen, welche Forderung geltend gemacht werden.

    @Joe
    Das mit dem fundierten Schreiben hat bei den meisten nicht gezogen.

    Eh kein Mahnbescheid kommt, mach ich nichts mehr. Ich schmeiß doch kein Porto raus.

    Den Zugang von irgendwas können die mir eh nicht beweisen!!

  5. 0
    0

    hallo Thorsten,
    ich habe dir die Rechnung, die Mahnung und das Inkasso-
    schreiben gefaxt.
    ist das bei dir angekommen ?? wenn ja kannst du mit dem Kram was anfangen ??
    ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, wie das weitergeht mit Forum und so.
    vielen dank erst mal für dein Angagement!!
    gruß Werner

  6. 0
    0

    Hallo,
    bin leider auch auf den Mist reingefallen!!!
    Habe alles was ich bisher bekommen habe ignoriert.Das letzte was ich bekommen habe war ein Inkasso Schreiben vor 3 tagen. Bin jetzt ein wenig verunsichrt und weiß nicht so recht was ich tun soll. Den Tip mit dem ignorieren habe ich von einem Dozenten in der Schule nur hat mich das Inkasso Schreiben jetzt ein wenig skeptisch gemacht. LG

  7. 0
    0

    @Thorsten

    Hallo Thorsten

    Vielen Dank vielen Dank das Du Dich so um die Sache kümmerst. Denn für mich die beruflich oft unterwegs ist ist es immer schwer am Ball zu bleiben, deswegen möchte ich Dir noch mal danken für Deine Arbeit.
    Werde natürlich weiter alles beobachten und sobald ich wieder was neues bekomme auch gleich mitteilen.

    Und ich hoffe doch das die Sache bald erledigt sein wird.

    Wir werden känpfen bis zu letzten Cent.

    Gruß inge

  8. 0
    0

    Hallo an alle,

    habe jetzt auch Post vom Inkassounternehmen bekommen, und ich muß sagen, das Schreiben unterscheidet sich doch von einem „normalen“ Inkassobüro, wo sogar ein Zahlschein anhängt, der z.Teil ausgefüllt ist. Dieses Schreiben ist in Behördenart aufgemacht, was eher an Finanzamt o.ä. erinnert (erfüllt leider wohl auch seinen Zweck). Mich macht immer noch die Adresse an die geschickt wurde, stutzig. Sollten die Adressen anhand der IP vom Provider gekommen sein, stimmt es in unserem Fall auch wieder nicht. Das Schreiben ist an meinen Freund gegangen, an eine Adresse, wo er nicht gemeldet ist, während das Internet auf meinen Namen läuft, welche in einer ganz anderen Stadt ist… Na egal, werde gleich ein Fax mit dem Schreiben des „netten“ Herrn faxen.
    @Thorsten

    ein RIESENGROSSES DANKESCHÖN für die Mühe, die Du auf Dich nimmst!!!
    lg Svenja

  9. 0
    0

    Hallo,

    @bärchen: Schau doch mal hier im Beitrag weiter oben, da stehen sowohl links zu Seiten wie auch Text(bausteine). ;-)

    gruß
    F.H.

  10. 0
    0

    Hi,
    @bärchen: Such mal bei den Homepages der Verbraucherzentralen. Habe bis jetzt nur einen an den eigentlichen Anbieter des Services gefefunden, aber da gibt es woohl noch mehr. Als ich aber bei der Verbraucherzentrale war, haben die mir so einen Brief mitgegeben.
    LG, Liz

  11. 0
    0

    Hallo,
    auch mein Sohn hat im Mai eine Rechnung für den Führerscheincheck bekommen, obwohl er sich nie angemeldet hatte.
    Am Wochenede bekam er nun ebenfalls die Forderungsaufstellung der Deutschen Inkassostelle.
    Wir haben einen Widerspruch eingelegt. Zahlen werden wir natürlich nichts!
    Durch die Internet-Recherche bin ich jetzt auf diese Seite gestoßen.
    Das Schreiben faxe ich gleich an thorsten.
    Danke für die viele Mühe.
    Gruß S.

  12. 0
    0

    Hallo Leute,

    ich habe heute gleich zwei Schreiben von der Inkassostelle bekommen. Ich werde diese auch an Thorsten faxen.Ich werde auf keinen Fall zahlen.

  13. 0
    0

    Hi,

    also ich habe denen einen Widerspruch per Einschreiben
    geschickt. Das hatte ich auch schon fuer die Rechnung an die Interserv in die Schweiz gemacht. Ich denke damit habe ich alle getan was ich konnte.

    Ich wuerde auch gerne in das neue Forum rein !?
    Welche Zugriffskontrolle wird es geben ?

    gruß
    F.H.

  14. 0
    0

    Hallo @all!!
    erstmal ein riesen DANKESCHÖN an Thorsten!!!!!!!
    wenn es noch geht schicke ich dir morgen mein Inkasso schreiben! hab allmählig die schnautze voll den P*****n!! ach ja muss man dem inkasso brief wiedersprechen??
    lg ina

  15. 0
    0

    @thom_25

    Tut mir leid, was willst Du? Welche Behörden, was für Papier???? Die Deutsche Inkassostelle ist keine Behörde. Dieses Papier wird dennoch durchaus von Behörden benutzt. Und wenn Du Dein Inkassoschreiben nicht schicken willst. Kein Problem!!!!! Aber eins noch ich sagte, dass ich keine fremden Telefonnummern öffentlich in ein Forum stelle.

    So für heute reichts.

    Guts nächtle

  16. 0
    0

    Hab auch so ein inkassobrief bekomm^^….ICH ZAHL NICHT…sollen die doch vor gericht,mal sehen wer gewinnt =P >WIR

  17. 0
    0

    hallo leute
    habt ihr etwas bemerkt oder war es nur bei dem meinem brief der fall seit wann benutzen behörden chlorfreies (receiceltes papier) mein papier ist nicht weiss sondern so bräunlich also receicelt das ist auf gar keinen fall normal!! thorsten ich werde dir meinen brief nicht schicken ausser per email und die pers. daten versteckt da ich dokumente und wie auch du telefonnummern nicht einfach wegschicke (weitergebe)

  18. 0
    0

    Hey@all

    Macht uns mal den Thorsten nicht verrückt – einfach mal das Forum durchstöbern – da stehen bereits alle Antworten ;-)

    Mainmessage: NICHT ZAHLEN!

    Wer bisher nur ne Mahnung hat – kein Problem, das Schreiben der Inkassostelle kommt noch *gg*

    Ruhe bewahren.

    Und Dir Thorsten, fette Nerven ;-)
    Und mal ein Danke schön für Deine Mühen.
    Gruß
    Carsten

  19. 0
    0

    @Triene

    Lass die mal labern und schick den Zettel mal rüber. Die haben doch eh nur B*******t im G****n. Mach dich net verrückt. Mail mich mal an. Die nächsten Tage steht das neue Forum, dann werden wir weiter sehen. Nicht zahlen!!!!!!!!!
    Gruß
    Thorsten

  20. 0
    0

    Hallo Ihr Lieben,hab nun ne ganze Zeit NIX zu lesen bekommen von den Dubaianern…und die Hoffnung,dass Sie mich vergessen haben könnten wuchs…aber gerade schau ich in meinen Briefkasten und….tata Post ist da von denen!!!Und Sie schreiben da ich keinen Widerruf eingelegt habe habe ich nun 89 Euro zu Ãœberweisen und zwar(und nun kommt der Witz)bis spätestens zum 11.09.07!!!Haben die in Dubai nen anderen Kalender???Jetzt rutscht mir doch langsam das Herz in die Büx.Thorsten du baust einen immer so Super auf…soll ich jetzt weiterhin auf Ignorieren machen oder welchen Schritt muß ich jetzt tun???Lg triene

  21. 0
    0

    nein, das meine ich nicht, die Kassieren zwar aber sind damit nochnicht bekannt geworden, desweiteren sind das die einziegsten bei denen sich eine Anzeige lohnt.

    Betroffende sollten hier Ihr Geld zurückfordsern.

    mfg
    anonym

  22. 0
    0

    ich werde ein widerspruch an DIS schreiben,
    aber habt ihr vielleicht vorlage bzw. muster?
    wäre nett von euch!
    danke im voraus

  23. 0
    0

    mir ist der dreck auch passiert, soll ich noch das inkassoschreiben faxen ?

    soll man parallel noch widerspruch einlegen ?

    gruß

    funky1403 (andreas)

  24. 0
    0

    @Stefan

    Melde dich rujg man bei dem Kontoinhaber an den das Geld gehen soll, wenn das bei dir auch die Zentrale Abrechnung I ist hier nochmal die Adresse:

    ***

    Eventuell hilft auch eine Anzeige.

    mfg
    anonym

  25. 0
    0

    Hallo an alle, es gibt Post!!!

    Das mit der Zentralen Abrechnung könnt Ihr knicken, die gehören dazu. Die kassieren schon Jahrelang für interserv, Xentria und Co.

    Gruß
    Thorsten

  26. 0
    0

    @Stefan

    Ja, mach das mal bitte – schreib der Zentrale Abrechnung GmbH und sag denen, was die für betrügerische Kunden haben -> Interserv AG!!! Die meisten seriösen Banken lassen dann nämlich das Konto sperren… wäre doch echt genial :-)

    Gruß Wichtel101

  27. 0
    0

    Ein Sitz der Firma ist in Deutschland (ein Inkassobüro), macht rujg eine Anzeige, das lohnt sich ja wenn der Sitz in Deutschland ist:

    ***

    ***

    mfg
    anonym

  28. 0
    0

    So, war gerade mit dem Inkassoschreiben bei einer Polizeidienstelle gewesen. Der Beamte riet mir, bloß nicht zu zahlen und ich solle ebenfalls bei der DIS Widerspruch einlegen! Dies habe ich auch gerade als erstes gemacht. Der Beamte meinte noch, solange keine Konkrete gerichtliche Mahnung o.ä. käme, bräuchte ich mir eigentlich keinen Kopf zu machen, einen Anwalt einzuschalten wäre allerdings auch nicht verkehrt.

    LG Stefan

  29. 0
    0

    ich habe gar nicht widerspochen. ich habe alle mails gelöscht. bzw. als spam rausfiltern lassen. und den inkassobrief habe ich mitlerweile auch dem papiermüll zugeführt. ;-)

  30. 0
    0

    @Gabriela

    Nie wieder werd ich etwas sagen ehs nicht fertig ist.

    Ich will doch nur die Spreu vom Weizen trennen. Keine Bange, ihr kommt schon alle rein. Es wird halt nur a bisserl schärfer geprüft und es kann schon mal ein Tag dauern bis man zum geschlossenen Bereich zugelassen wird. Zur Zeit mach ich mir mehr Sorgen, dass das mit dem Webserver noch dauert. Die Caostruppe von Provider will da noch bis Mittwoch brauchen.

    Also nochmal, alle kommen rein keiner muss draußen bleiben.

    Achja, das Faxen und mailen bitte nicht vergessen. Ha´be heute mit jemand vom Bundesverband der Verbraucherzentralen gesprochen, sehr netter Kollege, mag die Jungs genauso gerne wie wir.

  31. 0
    0

    Nochmal an euch eine Frage. Habt ihr gegen die Mail-Mahnung schriftlich per Post widersprochen oder auch nur per Mail (wie ich)??? GGf. müsste ich ja noch per Einschreiben dann das losschicken.. Danke für eure Auskunft

  32. 0
    0

    Hallo Thorsten … damit wir user ohne Inkassoschreiben auch in deinen geschützten Bereich kommen, lass dir bitte schon einmal was einfallen..*heul will schliesslich nicht alleine vor der Tür sitzen bleiben ..

  33. 0
    0

    @Thorsten

    Mich brennt eigentlich schon die ganze Zeit eine Frage auf der Zunge.: Kann man den eigentlich einen Vertrag eingehen ohne handschriftliche Unterschrift? Denn wenn ja könnte ja eigentlich jeder der eine Adresse und so von jemanden kennt einfach auf dessen Unwissen auf dessen Namen irgendwo einen Vertrag machen! Da wär doch der jenige angeschmiert, oder wie ist das?
    Meine 1.Mahnung hatte ich letzte Woche in meinem Posteingang. Bin ja mal gespannt wann ich ein „persönlich eingeworfenes“ Inkassoschreiben bekomme!

  34. 0
    0

    @Quin

    Mach Dir keine Sorgen, ich hab da meine Tricks. Die werde ich aber nicht verraten. Leider hat mein Provider noch immer den Server nicht fertig. Sorry aber es dauert noch a bisserl.

  35. 0
    0

    @Quin

    Auf das Forum darf jeder, nur ein spezieller Bereich wird geschützt sein. Da kommen nur Leute rein, die überprüft sind, wie das werden wir noch sehen. Sorry, aber ich will keinen Kuckuck im Nest.

Comments are closed.