fuehrerscheincheck
Computer und Internet

Wer ist noch auf fuehrerscheincheck.com reingefallen?

02.05.2017

Ich habe vor kurzem eine Mail an die Verbraucherzentrale zum Thema „fuehrerscheincheck“ geschrieben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

in unserem Frage-Antwort-Portal ist folgende Frage aufgelaufen: „Wer ist noch auf fuehrerscheincheck.com reingefallen?“

Bisher sind ca. 80 Antworten gegeben worden, die mehr oder weniger hilfreich für den Umgang mit dem Sachverhalt „führerscheincheck“ sind.
Fast alle sind verunsichert und wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen.

Vielleicht könnten Sie direkt bei fragr.de oder via Mail an mich ein paar richtungsweisende Hinweise geben, wie man mit den Rechnungen der “ Interserv AG FZE“ umgehen kann bzw. sollte.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüsse

Björn Koblow

Heute bekam ich eine Antwort, die ich Euch natürlich nicht vorenthalten will:

Sehr geehrter Herr Koblow,

vielen Dank für Ihre Zuschrift. Wir bitten um Verständnis, dass wir auf Grund der Vielzahl der hier eingehenden Anfragen mit diesem Formschreiben antworten.

Es ist für unsere Arbeit äußerst wichtig, über Unregelmäßigkeiten bzw. Geschäftspraktiken zum Nachteil der Verbraucher frühzeitig Kenntnis zu erhalten.

Die von Ihnen geschilderte Problematik ist uns aufgrund einer Vielzahl ähnlich gelagerter Verbraucherbeschwerden hinlänglich bekannt. Seit geraumer Zeit gehen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten gegen wettbewerbswidrige Angebote im Internet vor. Möglicherweise haben wir gegen den von Ihnen genannten Anbieter bereits ein Abmahnverfahren hinsichtlich der irreführenden Gestaltung der Website eingeleitet oder ein solches ist in Vorbereitung.

Allerdings weisen wir Sie darauf hin, dass die unsererseits gegen den verantwortlichen Anbieter der Website eingeleiteten rechtlichen Schritte keine direkten Auswirkungen auf das Rechtsverhältnis zwischen den verantwortlichen Anbietern und Ihnen haben. Unser Ziel kann es nur sein, die wettbewerbswidrige Irreführung der Verbraucher zukünftig zu verhindern und diese vor finanziellen Schäden zu bewahren.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband ist jedoch satzungsgemäß nicht befugt, individuelle Rechtsberatung/-besorgung durchzuführen. Hinsichtlich der Beratung in Ihrem Einzelfall könnten Sie sich an die zuständige Verbraucherzentrale in Deutschland wenden. Informationen zur Beratung der Verbraucherzentralen erhalten Sie über die jeweiligen Homepages, zu denen Sie über den Link www.verbraucherzentrale.info gelangen.

Die Verbraucherzentrale NRW bietet darüber hinaus zur Information ein kostenloses Faltblatt „Erst durchblicken – dann anklicken“ zum download an:

Musterbriefe zum Einspruch gegen Rechnungen und Mahnungen bietet u.a. die Verbraucherzentrale Bayern kostenlos zum Download unter folgendem Link an:

Um vor weiteren Kostenfallen gefeit zu sein, empfehlen wir zudem einen Blick auf die aktuelle Ãœbersicht unserer Verfahren zum Thema. Diese erreichen Sie über folgenden Link:

http://www.vzbv.de/go/dokumente/568/1/3/index.html

Zur Kenntnisnahme weisen wir zudem auf ein rechtskräftiges Urteil des Amtsgerichts München vom 16.01.2007 (Az. : 161 C 23695) hin. Das Gericht hat im konkreten Fall einen wirksamen Vertragsschluss verneint. Genaueres können Sie der entsprechenden Presseerklärung vom 19.02.2007 unter

www.ag-m.bayern.de

entnehmen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass sich diese Entscheidung nicht pauschal auf alle (vermeintlichen) Kostenfallen übertragen lässt.

Mit freundlichen Grüßen
Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. (vzbv)
i.A.

Pra. R. Martens
Ref. Rechtsdurchsetzung FB Wirtschaftsfragen
Tel. 030 25 800-109 Fax -118

Wer ist noch auf fuehrerscheincheck.com reingefallen?

5 (100%) 3 Bewertungen



805 thoughts on “Wer ist noch auf fuehrerscheincheck.com reingefallen?”

  1. 0
    0

    Hallo Thorsten,

    authorisierst Du dann nur Leute für das Forum, die bereits Inkassobriefe bekommen haben, oder reicht es auch wenn man nur gemahnt wurde?

  2. 0
    0

    Hallo Leute,

    leider steht der Webserver noch net aber ich hab schon einiges erreicht. Bitte habt noch Gedult, ich werde euch im neuen Forum berichten. Es besteht Grund zur Annahme, dass unsere saubere Inkassofirma auf unsere Aktion aufmerksam wurde. Deswegen möcht ich hier net allzuviel erzählen. Hoffe, dass das mit dem Webserver noch heute klappt.

  3. 0
    0

    Hallo Schweizerlandsleute und natürlich auch alle anderen.
    Hier noch einige nützliche Dinge im Kampf gegen Führerscheincheck und Co.

    SR Art. 3 Unlautere Werbe- und Verkaufsmethoden und anderes widerrechtliches Verhalten
    Unlauter handelt insbesondere, wer:
    a.
    andere, ihre Waren, Werke, Leistungen, deren Preise oder ihre Geschäftsverhältnisse durch unrichtige, irreführende oder unnötig verletzende Äußerungen herabsetzt;

    SR Art. 18 Irreführende Preisbekanntgabe
    Es ist unzulässig, in irreführender Weise:
    a.
    Preise bekannt zu geben;

    Dies habe ich von SECO bekommen, damit solltest Ihr eigentlich argumentieren können:

    1. Die Partei, welche über eine Webseite irrtümlich einen entgeltlichen Vertrag abgeschlossen hat, kann den Vertrag innerhalb eines Jahres seit Entdeckung des Irrtums – am besten schriftlich per eingeschriebenem Brief – anfechten, indem sie der Gegenpartei erklärt, sie sei getäuscht worden und den Vertrag deshalb als ungültig betrachte. Nach Schweizer Recht und auch nach deutschem Recht hat die Anfechtungserklärung die Ungültigkeit des Vertrags zur Folge.
    OR Art. 23
    Der Vertrag ist für denjenigen unverbindlich, der sich beim Abschluss
    in einem wesentlichen Irrtum befunden hat.

    2. Falls eine Inkassogesellschaft oder sonst ein Vertreter der Gegenpartei auf Bezahlung der fraglichen Geldforderung beharrt, sollte die getäuschte Partei auch gegenüber dem Vertreter der Gegenpartei auf die Ungültigkeit des Vertrags hinweisen.

    3. Nur der Zivilrichter kann auf erhobene Klage derjenigen Partei, die am Vertrag festhält, in Kenntnis sämtlicher Umstände definitiv beurteilen, ob ein angefochtener Vertrag gültig ist.

    Also nochmals an alle bezahlt nichts. Laust Euch nicht einschüchtern von den Inkassobriefen teilt Ihnen einfach, mit oben aufgeführter Begründung, mit dass der Vertrag nichtig sei. Dann sollen die sich mal darum Bemühen ob Sie das geforderte Geld auch erhalten. Ich bezweifle dass jedoch sehr.
    Grüessli
    Harry

  4. 0
    0

    Hallo Leute,
    war am Freitag bei der Polizei. Mache am Dienstag eine Anzeige. Habe dem Brief der DIS widersprochen.
    Ich bin mal gespannt ob die sich noch was einfallen lassen.
    Lg sandy.

  5. 0
    0

    Hallo!

    Wir sind leider auch drauf reingefallen.
    Haben eben das Fax durchgeschickt, ich hoffe es ist angekommen. :o)
    Gruß
    Jenny & Thomas

  6. 0
    0

    @Bärchen

    Ne ne, da war niemand in Darmstadt. Die Jungs bedienen sich privater Zustellungsdienste. Hier in Frankfurt z.B. heist die Firma Postfix oder so ähnlich. Die versenden das per Massenmail. Dass die Briefe aus Dubai kommen glaubt hier doch niemand oder???

  7. 0
    0

    hallo, habe auch das schreiben von DIS bekommen, war nicht zu hause und habe ihn erst gestern gelesen und 5 tage sind auch um, ich habe bis jetzt nur ignoriert.
    email bekommen im mai, andere haben im juli email bekommen, doch alle haben 1-4 Tage unterschieden poststempeldatum bekommen!
    es muss ganz betrug sein, immer wieder darmstadt!
    und der betrüger muss doch für paar tage in darmstadt gewesen sein und schickte briefe ab!

  8. 0
    0

    Hallo,

    hier mal ein kurzes Update.

    Ich hoffe, dass ich bis Dienstag ein Forum stehen habe, in diesem Forum wird es einen geschlossenen Bereich geben, in den nur von mir verifizierte User Zugang haben, z.B. alle, die mir ihr Inkassoschreiben o.ä. gefaxt haben. Ich möcht verhindern, das so ein Dubai-Indianer oder uns Udo da Sachen liest, die in nichts angehen.

    Deshalb an alle:

    Ãœbt euch noch in ein wenig Gedult, zahlt nicht und sendet weiter eure Sachen:

    Mail:
    anti-abzocke@arcor.de

    Fax:
    03221-1350318

    Achja, habt bitte Verständnis, dass ich auf Mails nicht direkt antworte aber dass würde zeitlich nicht hinhauen. Wenn etwas wichtig ist, beantworte ich es im Forum. Ich hoffe, dass bis nächste Woche auch eine FAQ fertig ist, damit man häufige Fragen damit beantworten kann.

    Guts Nächtle

  9. 0
    0

    Hallo
    auch ich bin am 16.07.2007 reingefallen und beteilige mich gernbe an den Aktionen gegen diese G********r.
    Sende Inkassoschreiben vom 26.09.2007 per Fax an Thorsten und bin gespannt, wie es weitergeht.
    Ich werde vorläufig nicht bezahlen!
    Gruß zeus

  10. 0
    0

    hallo nochmal guckt euch doch bitte mal die zahlungen an 69,-€-79,-€ oder 89,-€.das sind ja unterschiedliche welten .guckt euch doch mal spaßhalber noch mal den check an.es sind mehrere seiten.da steht geschrieben von 89,-€ und nichts anderes.dieses steht jetzt da voher stand dieses nicht da,dieser kleiner satz um missbrauch und …… stand erst wohl da als sie selber ihren fehler gesehen haben darum jetzt wohl diese scheisse.sollen mal lieber den sprit so billig machen wie bei ihnen also 56 cent pro liter und nichts anderes.ansonsten sollen uns die kameltreiber in ruhe lassen mit den mist.gruß sascha

  11. 0
    0

    Hallo zusammen,

    die können uns gar nichts oder hat irgendwer von denen was schriftlich (meine damit nicht die Links!!)?
    Solange nichts schriftlich da ist, läuft gar nichts. Hochladen allein nutzt nichts, mann muss als Verbraucher alles schriftlich bekommen.
    Keine Panik. Abwarten und Tee trinken.

    @Thorsten

    Habe leider kein Fax und Scanner.

  12. 0
    0

    hallo zusammen,
    ich habe vor 2 monaten oder so den ersten brief von http://www.führerscheincheck.de mit dem betreff „letzte mahnung“ erhalten mit der aufforderung, 69€ zu bezahlen. Auf diese mahnung habe ich nicht geantwortet und keinen betrag bezahlt. Jetzt habe ich letzte woche einen brief vom inkassobüro bekommen, mit der aufforderung den betrag zu bezahlen. Ich kann mich nicht daran erinnern jemals mich dort angemeldet zu haben, jedoch war ich auf dieser hp da sich ein popup geöffnet hatte. Was soll ich jetzt tun? Komm ich dort wieder raus?
    Gruß Michael

  13. 0
    0

    Ich habe noch am gleichen Tag der Anmeldung gekündigt und trotzdem kam dann 14 Tage später eine Mail, in der stand, dass ich zu spät gekündigt hätte :-)Jetztz drohen sie mir mit ner Strafanzeige weil ich meine falsche Adresse angegeben habe :-)

    Die P****R haben doch gar keine rechtliche Handhabe, da jedem Verbraucher ein 14 tägiges Rücktrittsrecht gesetzlich gewährt werden muß.

    Ich ignoriere die T*****l einfach. Mittlerweile mach ich nicht mal mehr die Mails auf, da es mich überhaupt nicht mehr juckt.

    Auch bei einem Brief von irgendeiner Inkassostelle würde ich nicht bezahlen. Ãœberlegt doch mal wieviele Prozesse die Ars…….r führen müssten :-)

    Also schön ruhig bleiben und auf keinen Fall bezahlen.

    Mike

  14. 0
    0

    Hey Leute, eigentlich wäre es sinnvoller, wir würden allesamt als Geschädigte dieses super Vereins einen einzigen Anwalt bzw. Kanzlei als unseren Rechtsvertreter nehmen. Ob sowas funktioniert, weiß ich allerdings nicht, nur wenn so viele geschädigt wurden bzw. hinters Licht geführt wurden, beschäftigt sich die Justiz vielleicht intensiver damit.

  15. 0
    0

    Ich hab den grade noch einmal eine Mail geschrieben… Ich hoffe, dass sie mich danach entlich mal in Ruhe lassen werden!!! Habe nämlich VERHILSWEISE WIDERRUFEN und GEKÃœNDIGT… Bin jetzt mal gespannt, was von denen kommt, ob sie immer noch auf Durchzug schalten und so

    Ich werde euch auf jeden Fall darüber informieren!!! und euch dann auch mal das Schreiben geben, falls es geklappt hat…

    Einen schönen Gruß an alle Betroffenen und sonstigen Leser

  16. 0
    0

    hallo zusammen bin auch drauf reingefallen und soll auch 89 euro zahlen die können mich mal aber so richtig die email habe ich sofort gelöscht die spinnen doch

  17. 0
    0

    Ich hab grad auch mal an Thorsten mein Inkassobrief geschickt…

    Mir ist nach was aufgefallen, was diesen Brief so unseriös macht: er besteht nur aus einer eingescannten Unterschrift!!!

    Außerdem steht auf dem Umschlag „per Hand eingeworfen“ (schon per Drucker angekreuzt) – darunter ein Kästchen mit „Empfang verweigert“… Wenn man das jetzt ankreuzt und den Brief wieder in den Briefkasten haut – meint ihr, er kommt zurück, denn ein Absender ist ja nicht zu finden ?!? :-)

  18. 0
    0

    huhu habe heute meine mahnung bekommen hatte noch bevor es so weit kam noch die 14 tage des §13 BGB noch geltent gemacht per mail also halten sie sich nicht daran was sie da schreiben,dieses ist ein fall für eduard zimmerman vorsicht falle(witz).mein anwalt freud sich schon auf das schreiben vom enkassobüro wo er sich mal die sätze genau unter der lupe nimmt wie oft schon gelesen bei groß und kleinschreibung,also die formalierung .also liebe leut lass euch nich runterkriegen.gruß sascha

  19. 0
    0

    @Strupp

    N E I N!!!!!!!!!!!!!!! UM GOTTES WILLEN!!!!!!!!!!!!!!!!!

    F A X E N!!!!! NICHT ZAHLEN!!!!

    LEUTS MACHT MICH NET WAHNSINNIG!!!!!!!

    Also nochmal ihr sollt nicht zahlen!!! NICHT ZAHLEN!!!!
    Bleibt einfach cool. Solange niemand mit den D****N (@Admin diesmal war ich schneller:-)) einen Vergleich schließt und damit annerkennt, kann nichts passieren. Alle Gerichtsverfahren von der Deutschen Inkassostelle beruhen auf einer freiwilligen Schuldanerkenntnis. Also tut so etwas nicht und nichts kann passieren!!!!

  20. 0
    0

    ähm noch eine Frage:
    Solange wie keine Mahnung vom Inkasso kommt nix bezahlen? Aber wenn eine kommt auf jeden Fall bezahlen habe ich das richtig verstanden?
    VLG schönen Sonntag

  21. 0
    0

    Hallo,

    also bis jetzt läufts eigentlich gut. Hatte zeitweise Probleme mit dem Rechner. Sieht aber nun wieder ganz gut aus. Morgen werde ich die Unterlagen, die ich bis jetzt bekommen habe studieren und mir ein Konzept überlegen, wie wir das Ganze angehen. Es wäre schön wenn weitere Inkassoschreiben per Fax kämen. Und wichrig ich bräuchte auch Rechnungsnummern und Kundennummern mit Datum. Damit kann ich etwas über die Dimensionen dieses Betruges herausfinden.

    Am Montag abend gibts dann mehr Infos.

    Bis dahin

  22. 0
    0

    Tagchen, auch mein inkassobrief war gestern in der Post. Juhu ich werde die ache einfach weiter ignorieren und abwarten was passiert. Was ist wenn mann bei solch einen Brief die Annahme verweigert, ich habe meinen leider zu schnell aufgerissen, hatte die ganze Angelegenheit schon vergessen. Grüße und Kopf hoch an alle loebeline

  23. 0
    0

    hej habe mir überlegt, das wir andere leute vor dieser seite warnen aber wie ich werde bei wkw.de mal eine gbruppe öffnen „finger weg von führerscheincheck abzocker!!“ was hält ihr davon kann man die seite nicht von google sperren lassen??

  24. 0
    0

    @Tibbs

    Nein!!! Ich sagte @Eric.

    Die Nummer die ich ins Netz gestellt habe ist eine Nummer von meinem Messenger bei Arcor. Die gehört mir. Nummern von fremden Leuten also auch von einer Polizeidienststelle stelle ich nicht ins Netz, da man sowas nicht macht.

  25. 0
    0

    warum stellst du denn nummern ins netzt. ich versteh das ganze nicht mehr.

    ist das mit dem anmailen auf meine Frage bezogen gewesen? Kann ich mein Schreiben per email an die anti-abzocke… adresse schicken?

  26. 0
    0

    Hallo, ich hab auch einen Brief vom deutschen inkosso scheiß bekommen.

    jetzt würd ich den ja faxen. nur hab ich grad kein fax in der nähe. ich hab den brief mal abfotografiert. kann ich den auch per email schicken. an welche email adresse? ist das die

    anti-abzocke@arcor.de

    Danke für die Info
    TIBBS

  27. 0
    0

    @ thorsten

    kannst du mir mal bitte die nummer von der abteilung geben, die diesen fall bearbeitet.

    nicht falsch verstehen, aber seid dieser sache bin ich misstrauich und möchte erstmal mit einen beamten reden

  28. 0
    0

    habe auch das Inkassoschreiben bekommen. Ich fürchte mich!!! Spaß beiseite! Selbst wenn man denen mit §§ kommt, schert, die das nicht. Einfach ignorieren und wenn eine Mahnbescheid kommt. Widerspruch einlegen, dazu braucht man nicht mal einen Anwalt (bei der kleinen Forderung).

  29. 0
    0

    gerade gefunden

    http://iq.lycos.de/qa/show/234.....ilegal%3F/

    „ch habe 2 Briefe von InterServ AG bekommen. Leider nicht nur ich. Andere bekamen auch einen Brief- allerdings mit meiner Telefonnummer.
    Seit dem bekomme ich aus ganz deutschland verteilt anrufe, was ich damit zu tun habe und was diese Rechnung von 72,50 € soll.
    Tja ich weiß nicht nur warum und wofür ich Zahlen soll, nein ich bin jetzt auch noch Telefon-Zentrale für diese Firma.

    Ich möchte gar nicht wissen wie viele Leute meine Nummer nun haben.

    Wer ist in der Selben Lage??? Vielleicht kann man sich zusammensetzen und gemeinsam dagegen angehen.“

  30. 0
    0

    ich habe gerade gelesen das man widerrufen soll und das es dafür vorducke gibt….woher bekomme ich so einen vordruck? muss ich mich da direkt an die verbraucherschutzzentrale wenden?

  31. 0
    0

    @alle

    Ihr könnt ruhig weiter faxen, ich sammel noch mindestens eine Woche. Nächste Woche werd ich mal ein paar Journalisten anhauen, mal schauen was geht.

  32. 0
    0

    hey leute….mich hats leider auch erwischt. zwar hab ich noch kein schreiben vom inkasso aber schon eine mahnung erhalten…also lange dauerts nicht mehr. sobald ich das schreiben habe sende ich es gern, falls ihr noch sammelt.

    lg dani

  33. 0
    0

    Hallo fs.com-geschädigte … :-))
    habe heute die Mahnung per mail erhalten und anschließend den Brief der Verbraucherzentrale an die gesandt .. Mal sehen was passiert, wird wohl den gleichen Werdegang haben wie bei euch..

    Jedenfalls bekommen die keinen einzigen Cent von mir, für was auch?? Wünsch euch noch ein schönes Wochenende und bitte sofort Info *lach .. wenn es einen gerichtlichen Mahnbescheid gibt ..:-))

  34. 0
    0

    Hallo Thorsten,

    kurze Frage, warum beginnt deine FaxNr. mit 03321
    wenn du doch in Frankfurt wohnst ??

    Tut mir leid, bin aber etwas Misstrauisch seit dieser Sache ?

    gruß
    F.H.

  35. 0
    0

    @Strupp

    Na und, da kann kommen was will. Willst Du dir von so einem W*****r wie Udo Michel V******p Polzin (für den „V*****p“ stehe ich persönlich gerade) übern Tisch ziehn lassen.

    Ich muss Dir ehrlich sagen, bevor der auch nur einen Cent bekommt, verpass ich dem lieber ein B**************r W*************e.

    Nochmal, die Deutsche Inkassostelle ist A****l, wer dort arbeitet ist ebenfalls A****l. Bitte nicht zahlen. Jeder Euro, den die bekommen ist ein Euro zuviel. Wir werden uns was einfallen lassen und ich denke mal ich spreche hier für jeden von uns: Sollte es einen wirklich erwischen, dann werden wir alle gemeinsam etwas unternehmen.

    Meinen Erkentnissen nach gibt es inzwischen schon annähernd 1 Million Opfer und das nur bei Führerscheincheck. Ich denke mal, das ist eine Zahl, da wird es für die Politik schon allein wegen der Wählerstimmen interessant.

    Also abwarten und Tee drinken. Wir werden etwas unternehmen.

    NICHT ZAHLEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Admin edit: für den W*****r und den V******p steh‘ ich hier gerade, da mein Name im Impressum steht. Leider ;-) Gruss boerge30

  36. 0
    0

    So Leuts hier mal so eine kleine Zwischen Info:

    Wenn ich die Unterlagen die ich habe richtig deute, dann haben sich vom 5.5.2007 bis zum 23.7.2007 sage und schreibe 14123 Leute bei Führerscheincheck angemeldet und haben einen Inkassobrief erhalten.
    WICHTIG!!!! Da sind wirklich nur die darunter die ein Inkassoschreiben erhalten haben. Die die vielleicht schon bezahlt haben sind nicht erfasst.

    Ich will das mal Querchecken. Schickt mir doch mal alle per Mail die Rechnungsnummer + die Kundennummer fängt alles beide mit FSCHEIN an. und bitte noch das Datum wann ihr euch angemeldet habt. Namen bitte nicht vergessen.

    Bitte weiter Inkassoschreiben faxen oder mailen. Das ist extrem wichtig.

    Brauche für nächste Woche ca. 2-3 Hiwis die mir etwas zur Hand gehen.

    Bis später

  37. 0
    0

    @wichtel…

    Thorsten ist der Kragen geplatzt und er hat alles in die Hand genommen. Addy steht oben Faxnr auch oder noch einfacher „die E-Mail von Thorsten: anti-abzocke@arcor.de Bitte die Inkassoschreiben alle per Fax an ihn senden 03321/1350318″

  38. 0
    0

    @wichtel…

    ohhhhh das tut mir jetzt leid wegen der briefmarke…sollen wir uns meine teilen???? nur ganz weggeben möcht ich die net, aber teilen würde ich sie mit dir *sfg*

    na eben, ich denke auch dass inkassobriefe anders kommen als mit nem brief für 55 cent in briefkasten reingeworfen….

  39. 0
    0

    @Isabelle

    Ich hab keine Briefmarke bekommen… hätte ich ja so gern in mein Briefmarkenalbum getan *LOL*

    Ein Bekannter von mir hat übrigens schon Erfahrung mit Inkassobriefen: die kommen per Nachname, das heißt: man müsste für solche Briefe unterschreiben (das man sie auch angenommen und erhalten hat!!!) -> wahrscheinlich ist denen das zu teuer – will wohl keiner mehr zahlen :-)

    Also haltet die Augen offen – mal sehen, was noch so passiert

  40. 0
    0

    Ich habe gestern auch ein Schreiben vom Inkassobüro bekommen… die legen ja richtig los die Leute! :-b
    Ich werde aber auch nicht zahlen, sollen die doch ne Anzeige starten… Bei wem werden denn die Rechnungen, etc. gesammelt – möchte mich nämlich gern beteiligen :-)
    Also euch allen noch ein frohes Schaffen!!!

    Gruß vom Wichtel

  41. 0
    0

    …ach ja, auf dem Umschlöag ist angekreuzt „per Hand eingeworfen“ soll wohl WICHTIG aussehen…dass ich net lache, der Briefträger hat es net angekreuzt, und der Stempel von 0,55 Euro (Briefmarke) verät es schon dass es ein ganz stinknormaler Brief ist, wieso soll man den net per Hand einwerfen????????? Haben die etwa gedacht die Post schmeißt die Briefe für 55 Cent mit den Füßen rein??? Vielleicht geht das in Dubai so oder wo sie auch gerne ihren Sitz hätten, aber dort gibt es net die Deutsche Post!!!

  42. 0
    0

    ach ja, und blöd sind die ja auch noch. die bezeichnen mich ja als HERR!!! na ja es gibt vornamen wo man nicht so wirklich weiß … aber bei ISABELLE ein HERR??????????????????????????

  43. 0
    0

    @ Thorsten und @alle

    ich gehöre jetzt endlich mal dazu! heute im briefkasten ein brief von der Inkassostelle in Eschborn – wie schon sehnsüchtig erwartet…
    na dann wollen wir mal…

  44. 0
    0

    hi leute war gestern bei nem bekannten der ist polizeihauptkomissar er sagte mir das die täglich anzeigen bekommen wegen solchen internetbetrügern daher sollte ich mal zu dennen auf die inspektion gehen und mich von so einem internetbeauftragten von denen in verbindung setzen und evl anzeige erstatten ich mein die belästigen mich (uns alle) also anzeige wegen belästigung etc. gegen die verantwortlichen passt auf mein bekannter sagte mir ich muss keinen schiss haben da ich meinem geld nicht hinterher laufe sondern die da ich noch nicht bezahlt habe also wenn die ihr geld wollen dann müssten die anzeige erstatten aber das werden die wohl kaum tun da dies eine undiskrete firma ist und wenn doch naja dann werde ich bezahlen und gleich kündigen (mit sofortiger wirkung) und das vorm staatsanwalt!! überhauot wenn genung anzeigen gegen diese führerschein.com fdirma kommen ziehen die sich sowieso zurück die haben doch voll den dreck am stecken

Comments are closed.