1 Antwort

  • Von einem derartigen Mikro-Darlehen habe ich noch nichts gehört. Ich halte es für relativ unwahrscheinlich.
    Ich habe schon gehört, dass Kosten für Umzüge ins Ausland bei Hartz 4 Empfängern übernommen wurden, wenn der Arbeitslose einen Job im Ausland gefunden hatte aber ein Darlehen zur Geschäftsgründung ist mir unbekannt.
    Die Sicherheiten für die Behörde, ihr Geld zurückzubekommen dürften ja auch recht niedrig sein.

    Beim Auswandern muss man auch beachten, dass es in der EU zwar die „Freizügigkeit“ (Recht sich in allen EU-Ländern niederzulassen und zu arbeiten) gibt, aber bei den meissten Staaten die Bedingung daran geknüpft ist, dass der Auswanderer für seinen eigenen Lebensunterhalt aufkommen kann.

    Viel Erfolg

    0
    0

Antwort schreiben