4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Sie müssen im Gegesatz zu den meisten Anbietern aus dem (z.B.) asiatischen Raum zu hohe Lohn bzw. Lohnnebenkosten tragen. Deshalb können sie am Preiskampf nur bedingt teilnehmen.

  2. Selbstverständlich sieht sich die Bekleidungsindustrie in Europa aufgrund des extrem hohen Lohnniveaus sowie der Lohnnebenkosten, welche der Arbeitgeber zu tragen hat, einem hohen Konkurrenzdruck aus dem Ausland ausgesetzt. Besonders der asiatische und osteuropäische Raum sind verlockende Investitionsstandorte für Unternehmen. Nichtsdestotrotz gibt es Gegenbeispiele wie Engelbert Strauss im Bereich der Berufsbekleidung zeigt. Das Unternehmen produziert vor Ort mit einem hohen Anspruch an Qualität und verbindet dies mit einer guten Marketingstrategie. Die Berufsbekleidung von Strauss verkauft sich nach wie vor und das auch ins europäische Ausland wie Großbritannien, die Niederlande oder Österreich.

Schreibe einen Kommentar