Posteo als Gmail Alternative?

Posteo

E-Mail grün, sicher, einfach und werbefrei – posteo.de

Ich will mich komplett von Google verabschieden. Der einzige Dienst, um den es mir wirklich leid tut, ist Gmail. Läuft eigentlich richtig gut, auch mobil. Aber ich will es jetzt durchziehen. So Sachen wie Telekom, GMX oder web.de kommen nicht in Frage. Jetzt hat mir ein Kollege Posteo empfohlen.

Nutzt das von euch schon jemand? Könnte Posteo als Gmail Alternative herhalten? Kann man vielleicht seinen kompletten Mailverkehr zu Posteo umziehen? Direkt über Imap oder so? Ich habe bei Google Mail ca. 1 GB an Daten liegen. Wie sieht es mit der Sicherheit von Posteo aus?

Wenn nicht Posteo, welche anderen Alternativen könnt ihr mir empfehlen?

Danke schon mal :-)

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo um deine Fragen kurz zu beantworten:,

    Nutzt das von euch schon jemand?
    => Ja, ich nutze Posteo (und ein paar Leute mehr)

    Könnte Posteo als Gmail Alternative herhalten?
    => Ja, Posteo bietet dir ein E-Mail Postfach incl. Kalender und Adressbuch.

    Kann man vielleicht seinen kompletten Mailverkehr zu Posteo umziehen? Direkt über Imap oder so?
    => Ja, Posteo bietet einen „Umzugsservice“ an und außerdem kann man bei Google eine Weiterleitung einrichten.

    Ich habe bei Google Mail ca. 1 GB an Daten liegen.
    => Die Daten (E-Mails?) könnten auch bei Posteo.de liegen.

    Wie sieht es mit der Sicherheit von Posteo aus?
    => http://b30.in/13FersU

    Wenn nicht Posteo, welche anderen Alternativen könnt ihr mir empfehlen?
    => Bin mit Posteo zufrieden, Alternativen habe ich nicht getestet.

    Danke schon mal :-)
    => Bitte :-)

  2. Bei mir lag fast die gleiche Ausgangssituation vor wie bei dir: alter Account bei GoogleMail, geplanter Umzug zu Posteo.

    Der Umzug an sich verlief reibungslos, der „Umzugsservice“ von Posteo hat sich da durchaus bewährt.

    Bei GoogleMail habe ich die Label Funktion ausgiebig verwendet, das war nach dem Umzug etwas schmerzhaft. Hatte dennoch etwas Gutes, weil ich meine Mails einach neu sortiert und gleichzeitig großflächig aussortiert habe.

    Die Bedienoberfläche ist nicht ganz so komfortabel in der Benutzug wie bei GMail, aber völlig ausreichend. Bei der Suche wird leider nur der jeweils angezeigte Ordner durchsucht, das ist ein wenig suboptimal.

    Probleme habe ich noch mit dem Kalender: ich muss leider noch mehrere Google Kalender abonnieren. Bei einem der Kalender gibt es massive Probleme mit den sich wiederholenden Terminen, aber das Problem ist wohl bereits bekannt und man arbeitet an einer Lösung.

    Der Import der GoogleMail Adressdaten hat problemlos geklappt.

    Ob Posteo ein brauchbarer Ersatz für GoogleMail ist musst du am Ende selber entscheiden. Posteo ermöglicht einem eine 14-tägige Testphase. Ich habe das für ca. 10 Tage genutzt (alle Daten migriert und eine Umleitung von GoogleMail zur Poste Adresse eingerichtet). Nach dieser Testphase habe ich mich am Ende für den Komplettumstieg entschieden. Ärgere mich zwar noch ein wenig mit dem Kalender rum, hoffe aber auf eine baldige Lösung.

  3. Ich brech‘ zusammen: ein deutscher Mail-Hoster als G-Mail-Alternative! Herrlich! Mit Schäuble + Vorratsspeicherung, mit seiner Meinungsfreiheit, die nicht existiert und seiner Abmahnindustrie – klasse. Hier wird die Pest durch die Cholera ersetzt.

    Eine „grüne Mail“? Hat das was mit „Den Grünen“ zu tun, die als Partei bis zum Hals in Merkel’s Anus stecken + die wiederum als Speichellecker der USA fungiert? Super Leute. Deutsch Anbieter wollen doch niemanden weiß machen, dass die keine IP loggen + kein Mailscanner läuft oder?

    Es gibt Alternativen, aber die sind keine an und für sich. Alternativen sind die eigene Absicherung (zB. TOR mit Node /Server laufen lassen + sich anonym irgendwo anmelden (vfemail.net oder zohomail. Oder in I2P bleiben da hat man seinen eigenen Router samt Web- + Mailhosting. Man kann nicht alles haben + wenn man 1GB bei der Krake liegen hat ist es eh schon zu spät

Schreibe einen Kommentar