Kinderserver – taugt der was?

kinderserver

Ich möchte meinen Sohn (12) auch mal ohne Aufsicht im Internet surfen lassen. Nur habe ich Angst, dass er irgendwie auf „anstössige“ Seiten gelangt. Jetzt habe ich vom Kinderserver gelesen. Es werden wohl alle Anfragen über einen Proxyserver geleitet, der dann nur geprüfte Seiten durchlässt. Damit soll dann ein kindgerechter und sicherer Surfmodus gewährleistet sein. Kinderserver ist sogar kostenlos.

Hat jemand Erfahrungen mit dem Kinderserver? Kann man dem vertrauen? Alternativen?

Schreibe einen Kommentar