Facebook AGB widersprechen?

Muss man den neuen Facebook AGB wirklich mit einem Posting oder einem Bild mit folgendem Inhalt widersprechen, wenn man damit nicht einverstanden ist?

Aufgrund der neuen AGB’s in Facebook widerspreche ich hiermit der kommerziellen Nutzung meiner persönlichen Daten (Texte, Fotos, persönliche Bilder, persönliche Daten) gemäß BDSG. Das Copyright meiner Profilbilder liegt ausschließlich bei mir. Die kommerzielle Nutzung bedarf meiner schriftlichen Zustimmung. Because of the new terms of Use on Facebook I disagree with this, the commercial use of my personal information (text, photos, personal images, personal data) according to BDSG. The copyright of my profile images belongs exclusively to me. The commercial use requires my written permission!

Irgendwie kommt mir das komisch vor. Habt ihr schon den neuen Facebook AGB widersprochen? Müsste man dann nicht eigentlich von Facebook gesperrt werden, wenn man den aktuellen AGB widerspricht? Was ist überhaupt neu in den AGB? Oder ist das alles nur Quatsch, Fake, ein Hoax?

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. In einem Posting zu widersprechen, hat keinen Sinn, das ist nicht rechtsgültig. Man müsste schon einen Brief an die Facebook-Zentrale schreiben, mit Unterschrift und allem drum und dran.
    Und die AGBs sind gar nicht so neu, das steht da schon eine ganze Weile lang so, aber es ist den Usern wohl erst jetzt aufgefallen.
    Ich denke, da wird viel Wirbel um nichts gemacht.

Schreibe einen Kommentar