Wie finde ich in Deutschland Menschen, die diesen Planeten nicht als ihr Zuhause sehen?

ich bin 25 jahre alt, komme aus kalifornien und bin nun in deutschland gestrandet.

sagen wir’s mal so: ich denke, ich habe einen „gen-defekt“, den relativ viele menschen haben. ;-)

in der kindheit „traeumen“ wir von einem anderen planeten auf dem wir eine bestimmte sprache gelernt haben, die hier oeffentlich nicht bekannt ist, also auf google nicht zu finden (einzelne buchstaben sollen jedoch schon mal auf ufologie seiten aufgetaucht sein, das hab ich allerdings nur gehoert und weiss es nicht mit sicherheit).

koerperlich unterscheiden wir uns von „normalen“ menschen auch in einigen punkten – unsere geschlechtsorgane sehen zum beispiel anders aus.

entgegen dem was in den medien propagiert wird, verfuegen wir allerdings nicht ueber telepathische faehigkeiten und muessen somit auch andere menschen ganz normal in der physischen welt kennen lernen.

ich fuehle mich hier jedoch umgeben von lauter „normalen“ menschen sehr einsam. kann auch „normale“ maedels nicht attraktiv finden, damit entfaellt die moeglichkeit mich in die liebe zu retten.

menschen die mir aehneln sind hier schwer einfach so auf der strasse zu finden, ich moechte aber auch nicht blind facebook abgrasen, hat jemand eine idee wie ich meines gleichen hier in deutschland kennen lerne?

 

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • stimmt eigentlich… obwohl mir persoenlich klar ist, dass es hoechtwahrscheinlich nichts mit „kleinen grauen wesen“ zu tun hat, koennten andere das ja auch anders sehen, gerade wenn man in deutschland so isoliert ist und niemanden findet, der diese genetische abweichung mit einem teilt.

      danke fuer den tipp!

Schreibe einen Kommentar