Tassimo, Nespresso oder Senseo?

Ich glaube, meine Senseo gibt bald den Geist auf. Deshalb sondiere ich schon mal den Single-Kaffee-Automaten-Markt (meine Holde ist Teetrinkerin). Tassimo, Nespresso oder wieder Senseo? Welche der drei Systeme könnt ihr empfehlen? Geschmack geht dabei vor Preis. Welche Maschine (Typ) nutzt ihr genau und warum? Welche Kaffeesorten schmecken euch am besten? Wieviel gebt ihr im Monat so für Kapseln bzw. Pads aus?

Und nein, ich möchte keine Siebträgermaschine, keine Vollautomaten, keine Pressstempelkannen … ;)

Danke :)

9 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Bei deinen Ausschluss:
    Tassimo vom Geschmack am besten.
    Der Kompromiss ist eine Padmaschine. Schmeckt nicht perfekt, aber ist umweltfreundlicher.

  2. tassimo ist gut, aber der aufwand ist groß und die „verbrauchsmaterialien“ teuer – senseo hat die grösste vielfalt an #gaffee-sorten ;-)
    ich bin froh das unsere tassimo ausgestiegen ist und wir jetzt ne senseo haben!

    ansonsten trinke ich ja handgemahlen und -gefiltert. aber das weisst du ja ;-)

  3. wie immer, drei antworten, drei meinungen … hamma … mehr davon ;)

    ich glaube, ich gehe morgen mal in die elektrobutze meines vertrauens, zum probetrinken.

  4. btw: auf facebook hat noch jemand cafissimo von tchibo ins rennen geschickt. hat damit jemand brauchbare erfahrungen? geschmack? preis?

  5. Ok, hier noch ein Anhang: Ich schliesse mich an @derbaum an, handgemahlen und gefiltert ist natürlich best of, aber du hast ja Bodum etc. ausgeschlossen. Senseo hat wirklich eine riesige Auswahl. Da kann man natürlich auch tolle Pads bekommen, aber auch viel Mist ist dazwischen.

Schreibe einen Kommentar