gibt es jemand, der so ist wie ich?

hi, bin ein 28 jahre altes mädel, das im zuge der sinn- und identitätssuche gedanklich von pontius zu pilatus gegangen ist, um irgendwelche antworten auf all seine fragen zu bekommen. am ehesten bin ich an der philsosphie über wissenschaftliche erkenntnisse  interessiert, glaube aber auch an eine art höhere macht. ich kann mich mit keiner antwort, die ich bekomme zu 100% anfreunden und lasse mich daher auch nicht auf religiös motivierte oder esotherische ideen festsetzen. ich stehe quasi immer zwischen den dingen. letzten endes ist mein problem, dass ich über vieles nachgedacht habe und kein echtes ziel vor augen habe. leider kann ich – obwohl ich meine freunde über alles schätze – mit niemandem echt tiefgründige gespräche führen. ich habe im grunde genommen alles im leben, bin aber dennoch unzufrieden.

wer ist also so wie ich und sehnt sich auch danach mal mit jemadem tacheles reden zu können?

Veröffentlicht von

zu wenig platz, hier

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo habe dein Statement gelesen und finde das du für dein alter sehr tiefgründig bist.Ich bin auch so.Allerdings bin ich schon 47 und habe einige Schiksalsschläge hinter mir.Was in deinen noch jungen Leben hat dich zu dieser Aussage bzw. Einstellung bewogen?
    Liebe Grüße unbekannter weise Sybille

  2. ach, ein bisschen die erziehung meiner eltern, dass das leben nur aus arbeit besteht und man zu funktionieren hat. später wurde ich nach der schule sehr depressiv, weil ich nicht so recht wusste wer ich bin und was ich vom leben will. und jetzt kämpfe ich eben tagtäglich mit meiner chronischen leichten depression und versuche nach meinem studium jeden tag einen grund zu finden aufzustehen und in die arbeit zu gehen. das klingt alles sehr pessimistisch, aber noch habe ich hoffnung, dass ich dinge verändern kann. muss nur dahinter steigen wie. große schicksalsschläge hatte ich noch keine, aber ich versuche mich innerlich dagegen zu wappnen. wie kommst du mit der oberflächlichkeit der menschen klar? grüße, sandra

Schreibe einen Kommentar