1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Ich hab noch gelernt: sieben fünf drei – Rom schlüpft aus dem Ei. also 753 v. Chr. Das ist nett, aber so nicht wirklich zu sagen. Genauer heißt es heute: Die altrömische Ãœberlieferung datiert die Gründung Roms zwischen 814 und 728 v. Chr., meist jedoch um das Jahr 750 v. Chr.; die später als Beginn der römischen Zeitrechnung (ab urbe condita) kanonisch gewordene Angabe 753 v. Chr. geht auf den Gelehrten Varro (116–27) zurück. Obwohl die ältesten Siedlungsspuren auf dem späteren Gebiet der Stadt sogar bis ins 10. Jahrhundert v. Chr. hinaufreichen, stammen die frühsten Hinweise für die Anlage einer Stadt wohl aus dem letzten Drittel des 7. Jahrhunderts v. Chr.

Schreibe einen Kommentar