Betreutes Wohnen mit einer Freundin 14 und 15 Jahre?

Hallo, eine Freundin und Ich haben daheim sehr viel streß. Daheim haben wir nur ärger und halten es nicht mehr aus. Wir beide sind in Psychischer behandlung da uns dies sehr zu schaffen macht. Nun wollte ich fragen ob Sie und Ich zusammen in betreutes wohnen gehen können da sie in der Pfalz und ich im Saarland lebe. Wir wollen keinen kontakt mehr zu unseren Eltern. Nun ist die Frage, würde dies gehen? Würde das Jugendamt mitspielen? Könnten wir ÃœBERHAUBT in ein betreutes wohnen?

Ich hoffe ich bekomem schnell eine Antwort und schon im vorraus Danke.

Mit freundlichen Grüßen,

ScreamsOfPain.
(Ps.:Falls mehr Informationen nötig sind werde ich sie natürlich posten)

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Klar könnt ihr in betreutes Wohnen gehen, dass ist ab 14, soweit ich weiß, dazu gibt es folgende Möglichkeiten:
    1. Du fragts deine Eltern, die meinen „ooooh, wie toll, das wäre ja klasse“ und unterschreiben dir das,
    2. Due gehst zum Jugendamt, legst denen deine Gründe vor um auszuziehen und wenn die meinen, die Gründe reichen, dann gehen die zu deinen Eltern und machen das mit denen aus und deine eltern meinen dann, dass das geht und genehmigen das.
    oder
    3.
    Das Jugendamt sagt Okay, deine Eltern nicht, du weigerst dich aber bei deinen Eltern zu Wohnen. Dann geht das Jugendamt hin und geht vor gericht. Wenn dann entschieden wird, dass deine Gründe ausreichen wird deinen Eltern das „Aufenthaltbestimmungsrecht“ abgenommen und du wirst in ein betreutes Wohnen gesteckt.

    Das ganze kann sich aber ewig hinziehen, ziemlich Nerven aufreibend sein und dich und deine Eltern ziemlich an die Grenzen bringen. Außerdem musst du aufpassen, dass sie dich mitreden lassen, nachher endest du noch im Heim und das war ja nicht dein Ziel.
    Viel Glück !
    Kira

Schreibe einen Kommentar