2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Von den großen Nachhilfeschulen rate ich dringend ab: meist zu große Lerngruppen und hoffnungslos überteuert.
    Dank des Internets gibt es mittlerweile einige kostenlose Portale, die zwischen Suchenden und privaten Nachhilfelehrern vermitteln: http://www.erstenachhilfe.de/

    Natürlich sollte man hier auch die Gelegenheit des Schriftverkehrs nutzen, um sich ein erstes Bild von den Nachhilfelehrerinnen und Nachhilfelehrern zu machen und zu erfahren, ob es sich bei diesen um Schüler, Studenten, Referendare oder ehemalige Lehrer handelt.

Schreibe einen Kommentar