OpenOffice doch nicht kostenlos?

Ich habe bei Google nach „OpenOffice download“ gesucht und mir dann von einem der ersten Einträge OpenOffice runtergeladen. Gestern bekam ich einen Brief, in dem ich aufgefordert wurde 84 Euro für Downloads zu bezahlen.

Ist OpenOffice doch nicht kostenlos? Ich dachte immer die Software sei Freeware?!?

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Auf deiner Seite steht eindeutig folgendes.

    Durch Drücken des Buttons „Anmelden und zum Download“ entstehen Ihnen Kosten von 96 Euro inkl. Mehrwertsteuer pro Jahr (12 Monate zu je 8 Euro). Vertragslaufzeit 2 Jahre.

    Dann muss man erstmal den AGBs zustimmen und seine kompletten Dateninkl. Geburtsdatum usw. angeben…das macht man nie, niemals, auf keinen fall, unter keinen Umständen nicht!!!

    Ich denke da heist es jetzt Lehrgeld zahlen oder auch „Lernen durch Erleben“

    Sorry for that :-(

    Und übrigens….wenn Du das nicht kündigst dann zahlst Du nächstes Jahr wieder ;-)

Schreibe einen Kommentar