Schule abbrechen, Ausbildung, Praktikum?

Folgende Situation:

Ich werde noch dieses Jahr 19 Jahre alt und gehe zurzeit in die 12. Klasse eines Fachgymnasiums für Wirtschaft. Mit Abschluss der 10. Klasse auf einer Sekundarschule erhielt ich einen erweiterten Realschulabschluss, welcher mir den gymnasialen Schulbesuch ermöglichte.

Daraufhin meldete ich mich am Fachgymnasium für Wirtschaft an und wurde aufgenommen. Jedoch lief schon die 11. Klasse für mich sehr schlecht und ich wurde zum Glück trotzallem noch mit einem Durchschnitt von 3,0 in die 12. Klasse versetzt. Doch jetzt geht garnichts mehr. Ich kann dem Unterricht nicht mehr folgen, ich hänge zu sehr hinterher. Ich habe in allen Fächern schlechte Aussichten. Obwohl das Jahr gerade erst begonnen hat, weiß ich dass es nichts bringt und ich das Jahr nicht schaffen werde. In manchen Fächern habe ich schon 00 Punkte bekommen, allerhöchstens 03 (als Note 6 bis 5+).

Gut, nun könnte man sagen das Jahr hat gerade erst begonnen und ich müsste mich einfach nur ein wenig auf meinen Hintern setzen aber ich weiß wie schwer mir schon die 11. Klasse fiel und das war nur die Einführungsphase. Mir fehlt das Grundwissen in allen Fächern weil ich nie was für die 11. Klasse gemacht hab oder die Jahre davor. Ich hänge jetzt total hinterher und komm nicht mehr mit.

Nun mein Problem:

Ich wohne im Bundesland Sachsen-Anhalt.

Weil ich das Jahr nicht schaffen werde, möchte ich mir eine Ausbildung suchen, da ich wahrscheinlich keine Chance habe mich mit einem sau-schlechten Zeugnis einer 12. Klasse positiv zu bewerben.

Allerdings möchte ich eine Ausbildung in Berlin, da mein Freund dort wohnt und wir uns gemeinsam die Miete für seine Wohnung teilen könnten (meine Hälfte der Miete würden meine Eltern übernehmen solange ich mir das noch nicht leisten kann- Geld spielt also hierbei erstmal keine Rolle).

1.) Doch wie soll ich eine Ausbildung in Berlin finden? Ich habe vor ein paar Tagen beim Arbeitsamt angerufen um einen Termin zu vereinbaren. Doch wie sollen die mir dabei helfen was in Berlin zu finden??? Ãœbermitteln die an das Arbeitsamt in Berlin??? Weil die doch hier in Sachsen Anhalt gar nicht für Berlin verantwortlich sind oder? Oder ist es eigentlich Schwachsinn zum Arbeitsamt hier zu gehen obwohl ich was in Berlin suche?

2.) Ich bin am Ãœberlegen ob ich die 12. Klasse jetzt abbreche und mir ein Praktikum in Berlin suche, was ja leicht zu finden ist, denke ich, um während des Praktikums dort eine Ausbildung zu suchen für nächstes Jahr (also dass ich ein einjähriges Praktikum mache wenn das so einfach geht. Bzw kann ich dann mit dem Praktikum einfach so aufhören wenn ich eine Ausbildungsstelle gefunden habe?? Denn ich kann ja auch nicht dauernd nach Berlin fahren wegen Bewerbungsgespräche.

3.) Kann ich die 12. Klasse einfach so abbrechen? Wo muss ich dann überall Bescheid sagen, dass ich die 12. Klasse abbreche? Wo muss ich mich „abmelden“? Darf ich das überhaupt? Einfach so nicht mehr zur Schule gehen, geht ja auch nicht oder?

4.) Kann ich dem Arbeitsamt einfach sagen „ich möchte die Schule abbrechen und eine Ausbildung in Berlin suchen? Oder können die sagen ich muss weiter zur Schule gehen und kann jetzt nicht einfach Praktikum machen bzw erst wenn ich eine Ausbildung habe darf ich Schule abbrechen?

5.) Welche Reihenfolge soll ich beachten? Zuerst Praktikum suchen, dann Schule abbrechen, dann den Wohnort wechseln bzw das Bundesland? Oder wie?

6.) Hat jemand sonstige Ideen für mich? Oder etwas an was ich mich sonst noch halten muss?

7.) Ist es bei der Ausbildungssuche besser nichts von der 12. Klasse zu erwähnen?? Denn die Ferien sind in Berlin gerade erst zu Ende gegangen jetzt am Freitag glaube ich und ich könnte ja auch theoretisch jetzt im September / Oktober mit dem Praktikum beginnen und sagen, ich habe mich nach der 11. Klasse entschieden abhängig von meine Eltern zu sein und such nun eine Ausbilung und nebenbei mache ich ein Praktikum… oder so.. wer hat Tipps???

8.) Bitte keine Sprüche wie „beiß dich durch die Schule“ und fertig.
9.) Ist das mit dem Praktikum eine dumme Idee?

Danke.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Die Zuständigkeit des Arbeitsamtes richtet sich nach deinem Wohnort. D.h. erst wenn du in Berlin gemeldet bist, dann ist auch ein Berliner Arbeistamt fürdich zuständig.

  2. Natürlich kannst du die Schule jederzeit absagen!
    Ich habe das auch vor! Bin zwar erst in der elften (habe meinen erweiterten auch auf der Realschule bekommen dann aber Berufsfachschule gemacht. Auf jeden Fall möchte ich nun Ausbildung machen!!

    Du musst denke ich nur bei der Schule und der Agentur für Arbeit Bescheid geben.
    Wünsche dir alles Gute!

    GaGa

Schreibe einen Kommentar