Folgen von Spicken in der Schule und Spicken WÄHREND der Klausur schreiben?

hullo,

hab ein paar merkwürdige Fragen:

Ich habe gehört,das man sogar von der Schule ausgeschlossen werden kann,wenn man in der klausur spickt. meine frage:

kann man wirklich in einem gymnasium unter 11. klasse klausur von der schule suspendiert werden?(Niedersachsn ONLY!!!!)

Wenn ja,wie groß muss das spicken bitte sein?

ZWEITE FRAGE:

Ist es verboten,wenn man gerade Fakten  aus dem kurzzeitgedächtnis mal sofort auf ein Schmirrblatt schreibt, während man die Klausur schreibt????

WENN NEIN,WAS kann man dagegen tun,wenn der Lehrer trozdem nicht glauben will,das man solche Fakten/Infos beim Beginn der Arbeit schrieb?

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo delphiboy,
    1.)
    ich kann mir kaum vorstellen, dass man durch Spicken bei einer Klausur von der Schule fliegen kann. Da ich nicht aus Niedersachsen komme und auch kein Lehrer bin, kann ich das dir aber auch nicht sicher sagen.
    Abschreiben bzw. Spicken ist immer BETRUG. Die Klausur wird also zumindest mit ungenügend bewertet.
    Sollte ein Schüler aber immer wieder durch BETRUG auffallen, kann es schon sein, dass entsprechende Maßnahmen ergriffen werden.
    2.)
    Wenn du dir vor der Klausur lauter Fakten aufschreibst, ist das natürlich nicht verboten.
    Deine Frage ist aber wohl eher, ob ein Lehrer das als Betrug beweisen kann, wenn du ein paar vorgeschriebene Fakten in der Klausur benutzt. Das wird wahrscheinlich am Lehrer liegen. Mancher wird dir das vielleicht, naiv wie er ist, glauben. Ein anderer aber nicht, und dann hättest du ein Problem.
    Beweisen kann er es nicht, aber das kann er auch nicht, wenn er dich beim Abspicken sieht. Der Lehrer sitzt wohl immer am längeren Hebel und daher würde ich dir raten, erst garnicht versuchen zu betrügen.

Schreibe einen Kommentar