7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Dies ist so nicht ganz richtig.
    Adolf Hitler hat sich im Führerbunker erschossen, gleichzeitig biß er auf ein Zyankalikapsel, da ber fürchtete, sein Pistolenschuß könne ihn nur verletzen. Im Garten der Reichskanzlei wurde sein Leichnahm und jener von Eva Hitler ( Braun) mit Hilfe von ca. 200 Litern Benzin bis zur Unkenntlichkeit verbrannt, jedoch wegen starkem Feindfeuer und der sofortigen Evakuirung der Reichskanzlei nicht mehr geborgen.

    Truppen der Roten Armee fanden die Leiche und nach einer 5-6 maligen Bestattung und Exhumierung innerhalb verschiedener Sowjetischen Liegendschaften auf dem Gebiet der ehem. DDR konnte zumindest ein Teil des Schädels bis zum heitugen Tage in der Obhut des jetzigen Russischen Geheimdienstes, besser dessen Archiv überdauern.

    Ein junger Deutscher Zahnmediziener, dessen Name mir leider im Moment nicht vorliegt, hat den Oberkiefer anhand von Hitlers Zahnkurativakte eindeutig anhand der ungewöhnlichen Brücke re. oben identifiziert.

Schreibe einen Kommentar