Wie kann ich verhindern, dass meine Personendaten bei yasni gespeichert werden?

Wie kann ich verhindern, dass meine Personendaten bei yasni oder anderen Personensuchmaschinen gespeichert und veröffentlicht werden?

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Nur kurz zur Richtigstellung, wir von http://www.yasni.de speichern keinerlei Personendaten. Wir sammeln lediglich frei im Netz verfügbare Informationen zu Namen und stellen diese bei uns dar – genauso wie Google, jedoch nur auf Namen beschränkt. Daher, wer nicht auf yasni gefunden werden möchte, sollte einfach auf seine privaten Daten im Internet achten bzw. diese an der Ursprungsquelle entfernen lassen. Denn wo nix ist, können wir auch nix anzeigen. ;-)

  2. @Marko Ubovic
    Ihr solltet aufhören, diese Unwahrheiten zu verbreiten. Yasni speichert die gefundenen Daten sehr wohl (ihr nennt es Caching – das ist nicht illegal – aber auch eine Form der Speicherung). Zudem erschafft ihr neuen Content durch Zusammenstellung verschiedener Quellen in einem neuen Kontext, macht ihn für Suchmaschinen sichtbar und nutzt den Traffic, der durch Namenseingaben bei Google erzeugt wird, für eure Geschäfte. Man nennt dies Scraping (http://en.wikipedia.org/wiki/Web_scraping).

    @Frager
    Leider nutzt das Yasni-Konstrukt die schwammigen und überarbeitungswürdigen Formulierungen im Bundesdatenschutzgesetz rigoros aus. Auf eine Sperrungsanfrage reagiert Yasni meist mit den selben Argumenten wie zuvor gesehen. Rechtlich kannst du da momentan wenig machen. Du bist in der Bringschuld, dass du ein schutzwürdiges Interesse daran hast, dass deine Daten gelöscht werden. Dann müsste Yasni reagieren.
    Ansonsten kannst Du dich bei Yasni auch anmelden und deine Daten selbst „bereinigen“ – davon rate ich allerdings ab, weil Du deren AGB anerkennst und damit der Nutzung deiner Daten zustimmst. Fortan bist Du zudem ständig gezwungen dein Profil Up-To-Date zu halten.

Schreibe einen Kommentar