3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Kommt drauf an in welchem Bereich. Im Finanzsektor wird es schwierig sein zur Zeit. Ich würde mir das mit dem Job in London überlegen. Ich war vor ca. 3 Wochen da und habe erfahren, dass das Wohnen erst finanzierbar ist, wenn Du ausserhalb der Stadt wohnst. Jobs gibt es aber primär in der City. Du müsstest also jeden Tag ca. 1 h pendeln (einfache Fahrt), schätze ich. Und vorher würde ich mir einmal die Arbeitsmarktsituation zumindest anhand von Stellenbörsen anschauen, z. B. bei http://www.londonjobs.co.uk/. Dennoch viel Glück!

  2. Auch in London ist die Arbeitsmartlage sehr angespannt.
    Eine denkbare Alternative ist Internetarbeit, die Du egal von wo aus tätigen kannst. Voraussetzung hierfür ist ein Rechner mit Internetanschluss.

Schreibe einen Kommentar