1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Wenn ein Mensch ohne Raumanzug im Weltraum ist gibt es verschiedene Theorien was passiert:
    1. Theorie: Anhand des fehlenden Gegendruckes im Weltraum (ist ja ein Vakuum) würde der Körper zerplatzen, also nicht direkt explodieren. Man kann sich das so vorstellen: Halt die Luft an und fahr dir mit dem Staubsauger ans Maul. Es wird dir die ganze Luft aus den Lungen ziehen. Jedoch auch nur, weil da bereits eine Öffnung vorhanden ist. Die Blutbahnen, die keine Öffnungen haben, tja kannst du dir ja selber vorstellen was dann passiert… es wird dich in Stücke reissen.
    2. Theorie: Da im Weltall an die 2,7 Kelvin herrschen (+- -270 Grad celsius) Wirst du entweder:
    – In sekundenschnelle erfrieren
    oder wenn du nicht im Schatten der Sonne bist verbrannt und verstrahlt.
    3. Theorie (meine Eigene): Vielleicht kennt ihr ja den Film Sunshine. wenn nicht kurze Zusammenfassung: Die Sonne stirbt, 10 Astronauten, Phsyiker Bombenexperten etc. müssen die Sonne mit einer gewaltigen AtomLadung sprengen und so „neu entfachen“. Während dem Film wird ein Crewmitglied über ein Leck in den Weltraum gesogen. Man sieht ihm richtig an wie die Luft aus den Lungen „gesaugt“ wird und er in Sekundenschnelle erfriert. Das ist für mich die Logishte Theorie. Schlagt mich wenn ich mich irre aber kenne nur diese 2 und die 3. bassiert auf einem film einer mixtour aus beidem.
    So einen Vorfall gab es schonmal. Ein Russischer Raumfahrer (hui das war in den 70er-80er..) hatte einen Aussenbord einsatz. Als er zurückwollte, hat der fehlende aussendruck seinen Anzug „aufblähen“ lassen. Der Anzug war wirklich Kugelrund.w Stellt euch das selbe mit dem Menschlichen Körper vor, mit der Ausnahme, das er platzen würde.

Schreibe einen Kommentar