4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Israel war zunächst Mitglied im Asian Football Confederation, allerdings weigerten sich einige andere Vereine aus politischen Gründen, gegen Israel zu spielen. Daher haben sie zwischenzeitlich in die Oceania Football Confederation gewechselt und sind seit 1991 Mitglied der UEFA.

  2. Das ist eine sehr interessante Frage, warum Israel in der Vereinigung Europäischer Fußballverbände vertreten ist, liegt doch das Territorium des Landes ausschliesslich in Asien und nicht wie bei der Türkei zur Hälfte in Europa. Geografisch gesehen gehört Israel daher eher zur West Asian Football Federation, politisch dagegen zur UEFA oder vielleicht gar zur American Football Federation. Nur merkwürdig, dass dann bei den gerade beendeten Olympischen Spielen in China, vom IOC die Trennung von Politik und Sport so betont wurde.

  3. Meiner Meinung nach sollte Israel sich auf seine Wurzeln besinnen und in einer Nahost-Liga spielen. Dort gehört meines Erachtens das Land hin. Und wenn keiner mit ihnen spielen will, sollten sie sich halt mal ein paar Gedanken machen, warum…

  4. Ich finde,wenn Israel in der UEFA spielen darf,dann kann auch Palästina in den europäischen Wettbewerben mitspielen. Das könnte durchaus interessante Spielbegegnungen geben. Also UEFA,let’s go

Schreibe einen Kommentar