2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. In Kroatien darf man ebensowenig am Meer angeln wie auf dem Ararat bergsteigen (letzteres wegen der Entführung). Angeln ist verboten, wenn man keine Lizens besitzt.

  2. Touristen brauchen eine Genehmigung für den sportlichen Fischfang in kroatischen Gewässern. Den Angelschein gibt es als Tages-, Wochenend-, Wochen und Monatsgenehmigung und kann bei den Hafenmeistern der Marinas rund um die Uhr eingeholt werden. Der Fischfang darf nur zu Sport- und Freizeitzwecken erfolgen.

    Eine Genehmigung für den Fang von größeren Fischen wie Tunfisch, Sichling oder Schwertfisch kostet für einen Zeitraum von sieben Tagen 500 Kuna und ist auf täglich einen Fang beschränkt.

    Für den Fischfang in Flüssen und Seen ist eine extra Genehmigung in Rijeka oder Gorski Kotar einzuholen.

Schreibe einen Kommentar