warum bekommt man wadenkrämpfe?



1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Wikipedia sagt:

    Ein Wadenkrampf ist ein schmerzhaftes Zusammenziehen des Wadenmuskels.

    Der Wadenkrampf ist eine spezielle Form des Krampfes und in der Regel harmlos, wenn auch sehr schmerzhaft. Manchmal kann er aber auch Hinweis auf eine Grunderkrankung sein, die einer sorgfältigen Therapie bedarf. Wer gelegentlich unter dieser lästigen, schmerzhaften Muskelkontraktion leidet, kann zunächst versuchen, mit elektrolythaltigen Getränken und eventuell zusätzlich mit Magnesiumtabletten für Abhilfe zu sorgen. Auch ein Mangel an Natriumchlorid (NaCl), sprich Kochsalz, kann Ursache für Wadenkrämpfe sein. Dies tritt beispielsweise durch starkes Schwitzen aufgrund von sportlicher Betätigung auf. Nächtliche Wadenkrämpfe sind sehr häufig; fast jeder Mensch hat sie schon erlebt.

    Während Wadenkrämpfe am Tag unterschiedliche Ursachen haben können, sind Krämpfe in der Nacht durch Magnesium verlässlich zu behandeln. Die Einnahme von Magnesium ist am Abend am wirkungsvollsten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wadenkrampf

Schreibe einen Kommentar