Ist der neue „Aldi-Recher“ Medion Akoya MD8833 empfehlenswert?

  • Windows Vista Home Premium
  • Intel Viiv Prozessortechnologie
  • Intel Core2 Quad Prozessor Q6600
  • NVIDIA GEFORCE 8600 GT mit 256 MB DDR2 SDRAM
  • 3 GB DDR2 SDRAM Arbeitsspeicher
  • 500 GB S-ATA Festplatte
  • Integrierter TV Tuner für digitales (DVB-T / DVB-S) oder analoges Fernsehen
  • ab 6. März für 699 Euro bei Aldi-Nord und Aldi-Sued

Quelle: medion.de und golem.de

7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,

    das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sicherlich nicht schlecht. Man sollte allerdings bedenken, dass ein 2,4 Ghz Quadcore nicht besonders stark ist, hier wäre ein schnellerer Dual-Core eher angebracht. Die Festplatte hat nur 8 MB Cache, was nicht mehr gerade das schnellste ist (min. 16 MB Cache wäre besser). Windows Vista selbst ist noch längst nicht ausgereift und von der Bedienungsfreundlichkeit her Windows XP unterlegen -> Hier wäre es vielleicht preiswerter gewesen, auf eine Windows Vista Lizenz zu verzeichten. Im Ãœbrigen nutzt der Rechner nur Fast Ethernet, Gigabit Ethernet ist heutezutage allerdings schon Standard. Wenn man dann noch bedenkt, dass der RAM nur 667 Mhz hat…

  2. Erste Details verrät vielleicht der Test der Zeitschrift „Computerbild“, die ab heute am Kiosk zu finden ist. Ansonsten ab dem 06.03. mal auf den Internetseiten der PCWelt oder Chip vorbeischauen, die testen meist kurz nach Verkaufsstart. Die Komponenten klingen jedenfalls vielversprechend, der Preis scheint völlig i.O. …

  3. „Man sollte allerdings bedenken, dass ein 2,4 Ghz Quadcore nicht besonders stark ist, hier wäre ein schnellerer Dual-Core eher angebracht“

    – aber für 90% der Käufer vollkommen ausreicht!

    „Windows Vista selbst ist noch längst nicht ausgereift“

    – das stimmt, ist aber immer der Fall, wenn ein neues OS auf den Markt kommt. War bei XP nicht anders!

    „und von der Bedienungsfreundlichkeit her Windows XP unterlegen“

    – Ansichtssache. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, aber verdammt lernfähig!

    „Im Ãœbrigen nutzt der Rechner nur Fast Ethernet, Gigabit Ethernet ist heutezutage allerdings schon Standard“

    – Was willst Du mit GigaBit (1000MBit) zu Hause? Meiner Meinung nach kämen auch wieder 90% mit 10 MBit aus!

    „Wenn man dann noch bedenkt, dass der RAM nur 667 Mhz hat…“

    – …und damit schneller als der immer noch verbaute 266/333/400 MHz Speicher ist.

    Mein Fazit: wer kein Power-Gamer ist, hat hier sicherlich ein (sehr) gutes Angebot und wird auch in 5 Jahren damit noch zufrieden sein.

    Ich selbst nutze einen Pentium III mit 800 MHz, 512MB RAM unter XP und ist für Büro-Anwendungem und Internet mehr als ausreichend. Selbst Fotobearbeitung ist vollkommen ok, lediglich für Video reicht es nicht mehr so ganz.

  4. Habe nur Ärger mit dem PC

    1. Rechner lief gar nicht. Problemlos getauscht…
    2. Rechner nur Probleme. 2. Festplatte und USB Speicher werden nicht erkannt.
    Ständig Probleme mit Software.
    Umstellung auf XP wird verweigert und war nur mit großem Aufwand vom Fachmann zu lösen.
    Vista ist derzeit nicht zu empfehlen!
    Habe Kauf sehr bereut!

  5. Große Freude, neuer Aldi PC.
    Installation lief problemlos. Erste Probleme bei meinem Photoprogramm (CORAL). Installation erst im 5. Anlauf. Zur Zeit hängt sich der PC regelmäßig auf. Keine Freude mehr. Werde heute den Service bemühen müssen. Mit meinem 6 Jahre alte PC (XP) habe ich nie Ärger gehabt.

  6. Schon mal überlegt, ob Coral Probleme mit Vista hat?
    Weiterhin ist Coral bekannt dafür extrem speicherlastig zu arbeiten; wenn man z.B. Draw und PhotoShop gleichzeitig offen hat, stürzt eine XP-Kiste auch ab, da 1GB RAM dafür effektiv zu wenig sind, Aber XP kann ja leider nicht mehr…

  7. Also bin benutze ihn hauptsächlich zum Spielen und bin echt super zufrieden.
    Einziges Problem ist die extrem lange Startphase des Pc´s, liegt bei fast drei bis vier Minuten.
    Woran das liegt weiß ich aber nicht, hab die meißten Hintergrundprogramme beim Booten schon ausgeschaltet bringt aber leider nichts.

Schreibe einen Kommentar