warum haben brasilianische fußballspieler nur einen vornamen und keinen nachnamen?

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Auch die brasilianischen Fussballspieler „besitzen“ Vor- und Nachnamen. Sie haben sich aber in den meisten Fällen noch einen Künstlernamen zugelegt, den sie dann auch auf den Trikots verwenden.

  2. Ronaldo, Ronaldinho oder Kaka sind keine „Künstlernamen“.
    In Brasilien spricht man sich mit Vornamen an. Die Familienamen sind vielfach nicht bekannt. (Bei höflicher Anrede also z.B. „Donna Angela“ = Frau Angela bzw. „Seu Guido“ = Herr Guido; schon bei loser Bekanntschaft „Angela“ oder „Guido“.)
    Im übrigen sind Kose- und Spitznamen gebräuchlicher als in Deutschland (Ronaldinho ist etwa „kleiner Ronaldo“, Kaka ist kurz für Ricardo.)

Schreibe einen Kommentar