3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Linux ist für sich automatisch verbreitenden Schadcode praktisch völlig unanfällig, da Sicherheitslücken in der Regel binnen Stundenfrist gepatcht und entsprechend geupdatete Pakete in die Repositories gestellt werden. Ich empfehle trotzdem die Verwendung eines Routers, um die Möglichkeit von manuellen Root-Exploits auszuschließen.

Schreibe einen Kommentar