Warum ist am 24. Dezember Weihnachten?



4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Nun das hat verschiedene Gründe. Allen gemeinsam: sie sind NICHT christlichen Ursprungs.
    Der altägyptische Mysterienkult der Göttin Isis und ihren Sohn Osiris lässt sich mit der jungfräulichen Geburtsgeschichte vergleichen. Ähnlich wird in der Geburtsschilderung des gräko-ägyptischen Helios-Aion der Gottessohn von einer unberührten Frau geboren. Sein Geburtstag wurde in Alexandrien am 25. Dezember und in der Nacht von 5. auf den 6. Januar begangen.

    Entscheidend für den Zeitpunkt ist die Wintersonnwende:
    Für beide Erdhalbkugeln gilt jeweils: Zur Wintersonnenwende erreicht die Sonne im Jahreslauf ihren tiefsten Stand in Bezug auf den Meridiandurchgang. Zu diesem Zeitpunkt herrscht der kürzeste Tag und die längste Nacht, weil der größere Teil der täglichen Sonnenbahn unterhalb des Horizonts liegt. Das bedeutete in den Kulten, dass die Sonne an diesem Tag starb und am dritten Tag (kommt dir das bekannt vor?) wieder „auferstand. also: 21+3=24 und da beginnen wir die Feste des neu geborenen Sonnengottes.

    Bei den einen hieß er Osiris, Mitras,etc. etc. oder weils gerade so praktisch war und das Fest von den „anderen“ ablenkte eben Jesus…

Schreibe einen Kommentar